Aktuelles | Sportnachrichten

Jungen der WK III gewinnen souverän das Kreisfinale im Fußball

Am 18.09.2014 fand das Kreisfinale der WK III in Hainsberg mit fünf teilnehmenden Mannschaften statt. Unsere Jungen spielten zuerst gegen die Oberschule Schmiedeberg. In der ersten Hälfte der Spielzeit war das Spiel noch ziemlich ausgeglichen, aber dann erzielten die Jungen mit schönem Kombinationsfußball gut herausgespielte Tore und gewannen 4:0. Im zweiten Spiel gegen die Oberschule Wilsdruff haben unsere Spieler mit einem frühen Tor Sicherheit ins Spiel gebracht. Gegen die körperlich "robusten" Wilsdruffer" konnten sie sich zunächst noch nicht so gut durchsetzen. Nach einigen guten Torchancen haben sie dann doch noch das beruhigende 2:0 erzielt. Die nächsten beiden Spiele gegen die Oberschule Hainsberg und die Oberschule Dippoldiswalde wurden klar mit 3:0 und 5:0 gewonnen.

Unsere Spieler waren immer dann erfolgreich, wenn der Angriff über die Außenlinie gespielt und der Ball hoch in den Strafraum geflankt wurde.

Neben der guten Angriffsleistung ist auch die Abwehr hervorzuheben, die die ganze Zeit konzentriert gespielt hat und keinen Gegentreffer zugelassen hat. Das kreative Mittelfeld setzte immer wieder mit genauem Passspiel die Stürmer gut ein, so dass neben den Toren auch viele Torchancen herausgespielt wurden.

Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zu diesen ungefährdeten Siegen geführt hat.

Ergebnisse mit Torschützen:
Weißeritzgymnasium - OS Schmiedeberg 4 : 0 (Wonneberger, Hennig, 2x Wolf)
Weißeritzgymnasium - OS Wilsdruff 2 : 0 (Berthold, Beisiegel)
Weißeritzgymnasium - OS Hainsberg 3 : 0 (Schmidt, Berthold, Hennig)
Weißeritzgymnasium - OS Dippoldiswalde 5 : 0 (3x Berthold, 2x Hennig)

Teilnehmer:
Maximilian Taubert, Matteo Wolf, Robin Schubert, Kilian Schmidt, Richard Hänichen, Niklas Pfeifer, Liven Hennig, Jannik Berthold, Tom Herrmann, Dennis Wonneberger, Erik Beisiegel, Bruno Legler.

O. Welge

Ergebnisliste Badfest 2013/ 2014

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1 4. 5. 3. 5. Platz
8/2 5. 4. 2. 4. Platz
8/3 2. 2. 4. 2. Platz
8/4 2. 1. 1. 1. Platz
8/5 1. 3. 5. 3. Platz
9/1 4. 4. 2. 3. Platz
9/2 3. 5. 3. 4. Platz
9/3 4. 2. 5. 4. Platz
9/4 2. 3. 1. 2. Platz
9/5 1. 1. 4. 1. Platz
10/1 3. 3. 2. 4. Platz
10/2 4. 1. 3. 3. Platz
10/3 1. 2. 4. 1. Platz
10/4 2. 4. 1. 2. Platz

Bei dem diesjährigen Badfest des Weißeritzgymnasiums im Freibad "Zacke" wurden bei optimalen Bedingungen (Luft:28° C, Wasser: 19°C) wieder die besten Klassen der drei Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 in den Disziplinen Schwimmen, Volleyball und Fußball ermittelt.
Am Ende setzten sich in der Gesamtwertung die Klassen:8/4, 9/5 und 10/3 durch, die neben einer Urkunde auch jeweils einen Bowlinggutschein gewannen. Dieser Gutschein wurde wieder vom Förderverein gesponsert, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

Welge

Leichtathleten erkämpften sich vierte Plätze im Regionalfinale

Am 26.06.2014 fuhren unsere Mädchen und Jungen mit drei Mannschaften zum Regionalfinale der Leichtathletik nach Dresden.

Erst am Wettkampftag erfuhren wir von zahlreichen Verletzten und Kranken, die nicht teilnehmen konnten. Somit traten alle drei Mannschaften mit reduzierter Teilnehmerzahl an.

Einige Schüler mussten in den für sie ungünstigen Technik-Disziplinen antreten, da einige leistungsstarke Sportler fehlten. Mit großem Kampfeinsatz verfehlten unsere Schülerinnen und Schüler nur knapp die Podestplätze. Am Ende mussten sich die drei Mannschaften mit jeweils vierten Plätzen zufrieden geben.

Jungen WK IV:
Erik Beisiegel
Jannik Berthold
Nico Gyomati
Walther Mettcher
Konrad Richter
Mick Wagner
Julius Zimmermann
4. Platz

 

 

Welge

Mädchen WK IV
Lucia Gärtner
Jasmin Gärtner
Chantal Maier
Viona Oczadly
Charlotte Pelz
Xenia Winter
4. Platz
Mädchen WK III
Johanna Dietrich
Franziska Henker
Melanie Horn
Leah Kallensee
Emely Kannegießer
Emma Lucka
Emma Laetsch
4. Platz

JtfO Regionalfinale Triathlon - Kälte und Nässe getrotzt

Am 25. Juni 2014 fand im Waldbad Weixdorf der 10. Dresdner Schüler-Triathlon statt. Das Weißeritzgymnasium nahm zum 3. Mal teil und zählt mittlerweile zu den erfahrenen Teams. In der WK III starteten Saskia Fritzsche, Laura Sieber, Anika Kluge, Maxime Hünig, Maxim Fritsche, Tim Grunze, Alexander Krahl und Philipp Grunze. Für die WK II traten Anja Große, Nora Flehmig, Kai Gerstner und Konrad Teßmar an.

Das Wetter stellte die Sportler in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen. Angesagt waren 14°C Lufttemperatur, 19°C Wassertemperatur und es war bewölkt mit vielen Schauern.

Folgende Strecken galt es zu bewältigen: Schwimmen: 200 m - WKIII / 250 m - WKII; Rad: 3,0 km WKIII / 5,0 km WK II; Lauf 1.000 m - WK III / 1.500 m WK II.


Alex beim Lauf

Philipp beim Lauf

Anika+Maxi beim Lauf

Kai+Konrad auf Platz 2+3 der WK II

Tim im Wechselgarten

Team Weißeritzgymnasium

Zum Glück schaute doch ab und zu mal die Sonne hervor, allerdings mussten unsere Großen im Regen starten. Alle kämpften sich wacker durch und glänzten mit tollen Leistungen.

In der WKIII finishten insgesamt 110 Sportler - aufgeteilt auf 13 Mannschaften.

In der Addition der Zeiten von Philipp, Alex, Tim, Maxi, Anika und Laura ergab sich eine Gesamtzeit von 1:29,50 Stunden. Damit erreichte das Weißeritzgymnasium einen hervorragenden 3. Platz hinter der Oberschule des Sportzentrums Riesa (Talentestützpunkt Triathlon) sowie des Glück-Auf-Gymnasiums Dipps/Altenberg (Talentestützpunkt Biathlon).

In der WKII erreichten 25 Sportler das Ziel. Hervorzuheben sind hier die Leistungen von Kai und Konrad, welche in der Einzelwertung den 2. und 3. Platz erkämpften. In der Gesamtwertung erreichten sie mit Nora und Anja den 2. Platz.

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, welche ihren Dienstplan so einteilen konnten, das sie sowohl Sportler als auch Fahrräder zum Wettkampfort bringen konnten.

Uta Grunze und Lutz Helm

Jugend trainiert für Olympia - Landesfinale Judo

Am 24.Juni waren 2 Mannschaften des Weißeritzgymnasiums zum Landesfinale in Rodewisch.
Die Jungen der WK2 hatten leider in ihrem Pool die Favoriten aus Leipzig und eine vollständig aufgestellte Mannschaft aus Bautzen. Beide Kämpfe gingen leider verloren und so hatten sie keine Aussicht auf eine Platzierung.
Die Mädchen besiegten durch eine mannschaftliche Geschlossenheit die Teilnehmer aus Reichenbach und bekamen im Finale die Mannschaft der Sportschule aus Leipzig. Sie vcrsuchten alles, was man auch daran sah, dass Anna ihren Kampf gewann und so für Freital einen Punkt rettete. Somit erreichten sie am Ende den 2. Platz.

Die Teilnehmer:
WK4 weiblich: Lange Sarah, Finster Laura, Gommlich Anna
WK2 männlich: Griehl Lukas, Jeschke Fabian, Jarecka Anton, Mewes Piet, Jeschke Moritz

Klaus Schlootz

 

Jugend trainiert für Olympia
Regionalfinale Judo

Zum diesjährigem Regionalfinale in Riesa waren 3 Mannschaften vom Weißeritzgymnasium angetreten, um um die Qualifikation für das Landesfinale zu kämpfen.
Die Jungen der Wettkampfklasse 4 mussten als erstes den Kampf gegen die Waage bestehen und traten mit einer nicht besetzten Gewichtsklasse an. Im ersten Kampf gewannen sie gegen OS am Park mit 3:2. Den Kampf gegen die WWG Riesa verloren sie leider nach großartiger Gegenwehr mit 2:3 aus Freitaler Sicht.
Die Jungen der WK2 besiegten in ihrem einzigen Kampf ihre Gegner aus Hellerau Klotzsche klar mit 4:1. Die Gewichtsklasse bis 73 kg war nicht besetzt und so gaben sie einen Punkt ab.
>Die Mädchen der WK4 waren kampflos in ihrer Altersklasse. Sie zeigten jedoch in dem anschließendem Randori aller Teilnehmer wie gut sie drauf waren.

Wir wünschen den Jungen der WK2 und den Mädchen der WK4 viel Erfolg in Rodewisch zum Landesfinale.

Die Teilnehmer:

WK 4 männlich
Drechsler Florian
Gurab Damjal
Schumann Jonas
Arnst Daniel
Konovec Nils

WK4 weiblich
Lange Sarah
Finster Laura
Gommlich Anna

WK2 männl
Griehl Lukas
Jeschke Fabian
Jarecka Anton
Mewes Piet
Jeschke Moritz

3. Platz im Regionalfinale für die Jungen der WK III im Fußball

Beim Regionalfinale in Heidenau am 27.6.14 gewannen die Jungen das erste Spiel gegen Lommatzsch mit 1:0. Ein schöner Distanzschuss von Philip Weidauer reichte zum ersten Sieg.
Das zweite Spiel verlor man durch ein schnelles Gegentor in der Anfangsphase.
Unsere Spieler waren unaufmerksam und viel zu passiv in der Abwehr.
Die Jungen konnten in diesem Spiel kein Tor schießen.

Im dritten Spiel gegen Riesa wurde nach einigen Umstellungen in der Mannschaft besser nach vorne kombiniert. Tom Spielvogel erzielte das erste Tor durch einen Kopfball, Erik Schütze und Liven Hennig schossen die weiteren Tore zum Endstand von 3:0.
Vor dem letzten Spiel gegen Pirna bestand noch die Chance auf den Turniersieg. Dazu war aber ein deutlicher Sieg notwendig. Unsere Mannschaft verkrampfte aber mit zunehmender Spieldauer und kassierte sogar noch ein Gegentor. Sie waren dann zwar feldüberlegen, konnten aber kein Tor mehr erzielen.

Die drei erstplatzierten Mannschaften waren ziemlich gleichwertig.
Leider zeigten unsere Jungen gerade gegen Dresden Bühlau und Pirna keine guten Leistungen und blieben in diesen beiden Spielen unter ihren Möglichkeiten. So mussten wir uns mit einem 3. Platz zufrieden geben.
Die zwei Siege haben aber das spielerische Potenzial dieser Mannschaft gezeigt.

Ergebnisse:

Weißeritzgymnasium - Oberschule Lommatzsch
Weißeritzgymnasium - Dresden Bühlau
Weißeritzgymnasium - Gymnasium Riesa
Weißeritzgymnasium - Pirna

 

1:0
0:1
3:0
0:1

 

Teilnehmer:

Willi Krause, Maximilian Taubert, Oliver Thänert, Tom Spielvogel, Tim Würzburg, Erik Beisiegel , Philip Weidauer, Sebastian Weidauer, Erik Schütze, Vincent Wloch, Liven Hennig, Rudi Perleß, Kai Kramer, Dennis Wonneberger.

Welge

Spielsportfest am 14.04.2014

Am 14.04.2014 fand das Spielsportfest der fünften Klassen mit den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen statt.
Die sportlichste Klasse war diesmal die 5/5, die im Völkerball mit großem Vorsprung und im Verfolgungsrennen knapp vor der Klasse 5/4 gewann.

Die Preise für die Gesamtwertung der besten drei Klassen wurden wieder gesponsert vom Schulförderverein des Weißeritzgymnasiums.

Die einzelnen Platzierungen:

Völkerball:
1. Platz: 5/5
2. Platz: 5/3
3. Platz: 5/1

Verfolgungsrennen:
1. Platz: 5/5
2. Platz: 5/4
3. Platz: 5/3

Gesamtwertung:
1. Platz: 5/5 (Foto rechts oben)
2. Platz: 5/4
3. Platz: 5/3



Spielsportfest am 15.04.2014

Am 15.04.2014 fand das Spielsportfest der sechsten Klassen mit den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen statt.
Die sportlichste Klasse war die 6/5, die im Staffellauf gewann und im Völkerball den zweiten Platz hinter der 6/6 belegt.

Die Preise für die Gesamtwertung der besten drei Klassen wurden wieder gesponsert vom Schulförderverein des Weißeritzgymnasiums.

Die einzelnen Platzierungen:

Völkerball:
1. Platz: 6/6
2. Platz: 6/5
3. Platz: 6/1

Verfolgungsrennen:
1. Platz: 6/5
2. Platz: 6/4
3. Platz: 6/1

Gesamtwertung:
1. Platz: 6/5
2. Platz: 6/6
3. Platz: 6/1

 

Volleyball-Mannschaften erreichen Podestplätze

Am 07.02.2014 nahmen die Mädchen und Jungen des Weißeritzgymnasiums am Regionalfinale im Volleyball in der WK IV in unserer Halle Krönertstraße teil.

Die Mädchen konnten die ersten beiden Spiele gegen Dresden und Pirna ohne Satzverlust gewinnen. In den beiden folgenden Begegnungen gegen das Gymnasium Nossen und Riesa verloren die Mädchen erst am Satzende gegen beide Mannschaften nach großem Kampf. Am Ende wurden sie mit dem 3. Platz belohnt.

Das Turnier der Jungen verlief ähnlich wie bei den Mädchen. Die beiden ersten Spiele gegen Meißen und Pirna wurden klar gewonnen. Im 3. Spiel gegen den späteren Turniersieger aus Riesa konnten sie den 2. Satz gewinnen. In diesem Spiel wäre ein Sieg möglich gewesen, da der erste Satz knapp und nur durch viele Aufschlagfehler verloren wurde. Im letzten Spiel gegen Dresden fehlte die Konzentration und so wurde das Spiel um Platz 2 verloren. Somit erreichten die Jungen ebenfalls einen 3. Platz.

Die Mädchen und die Jungen haben insgesamt ein gutes Turnier gespielt. Bei den Niederlagen waren sie auf "Augenhöhe" und konnten das Niveau mit den am Ende besser platzierten Mannschaften lange Zeit mithalten.

Volleyball-Mannschaft Mädchen
Sophia Nitz
Charlotte Pelz
Lucie Förster
Florentine Förster
Laura Jajko
Volleyball-Mannschaft Jungen
Ben Hofmann
Luis Queck
Till Sittner
Felix Hanusch
Lucien Dietrich

O. Welge

Regionalfinale Volleyball

Am 23.01.2014 fand in Freital das Regionalfinale Volleyball der WK III statt, für das sich die Mädchenmannschaft unserer Schule qualifiziert hatte. Auch in diesem Jahr wurde der Sieger zwischen der Triebischtalschule und dem Weißeritzgymnasium ausgemacht. Nach dem Erfolg aus dem letzten Jahr reichte es dieses Mal leider nicht ganz, um den Entscheidungssatz in einem sehr ausgeglichenen Spiel für sich zu entscheiden. So erreichten unsere Mädchen nach drei Siegen und einer Niederlage schließlich den hochverdienten zweiten Platz und ließen die Mannschaften aus Riesa, Pirna und Dresden hinter sich.
Herzlichen Glückwunsch an alle!

Unsere Schule spielte mit: Jenny Fritzsche, Aline Förster, Emma Laetsch, Leah Kallensee, Emma Sittner, Charlotte Pelz, Tina Sethmacher.

S. Pelz

Weihnachtsvolleyball der Oberstufe 2013

Am 20.12.2013 fand wieder das traditionelle Weihnachtsvolleyball-Turnier der 11. und 12. Klassen statt. Per Losverfahren wurden die Mannschaften zusammengestellt und gleichmäßig nach Jungen und Mädchen aufgeteilt. Die 12. Klassen haben zunächst begonnen. Jede Mannschaft spielte zunächst drei Spiele in der Vorrunde und zwei Spiele in der Hauptrunde.

Am Ende setzte sich die Mannschaft durch, die alle Spiele gewonnen hat (siehe Foto). Die beste Mannschaft der 11. Klassen wurde im gleichen Spielverfahren ermittelt.

Die beste Mannschaft pro Jahrgangsstufe sowie die zweitplatzierten Mannschaften konnte sich an den Schokoladen-Weihnachtsmännern erfreuen, die wieder vom Förderverein gesponsert wurden. Danach spielten die besten Spieler der 11. Jahrgangsstufe gegen eine Auswahl der 12. Jahrgangsstufe. Die Schüler der 12. Klassen gewannen diesen Vergleich.
Am Ende erfolgten noch einige Spiele gegen eine Lehrermannschaft.

O. Welge

4. Platz im Regionalfinale für die Jungen der WK II im Fußball

Beim Regionalfinale in Heidenau am 15.10.13 erreichten die Jungen nach zunächst zwei guten Spielen nur einen enttäuschenden 4. Platz.

Im ersten Spiel gewannen wir gegen Großenhain mit 1:0. Ein schnelles Tor von Philipp Rehn brachte die Sicherheit im Spiel. Trotz ständiger Feldüberlegenheit blieb es aber bei diesem Ergebnis.
Anschließend spielten wir gegen die spielstarken Dresdner der 76. Mittelschule.
Wir hatten in diesem Spiel wenige Torchancen, spielten aber taktisch klug, denn der stärkste Spieler der Dresdner wurde durch konsequente Manndeckung fast ausgeschaltet.
Mit einer guten Ausgangsposition von 4 Punkten gingen wir in die letzten beiden Spiele. Die Gegner nahmen sich zuvor gegenseitig die Punkte ab, so dass wir gute Chancen für den Turniersieg hatten.
Allerdings wurde der nächste Gegner (Radebeul), der zuvor zwei Mal verloren hatte, unterschätzt. Drei Konter führten zu drei Gegentreffern. Bei allen Toren tauchte jeweils ein Stürner allein vor dem Torwart auf, der jedes Mal chancenlos war. Somit wurde das Spiel 0:3 verloren und somit auch der 3. Platz verspielt.
Im letzten Spiel war gegen den Turniersieger (Herder-Gymnasium Pirna) nicht mehr als ein 0:2 möglich.

Die Jungen des Weißeritzgymnasiums waren spielerisch mit den beiden besten Mannschaften auf gleichem Niveau. Ein unerwarteter Einbruch gegen einen eher schwächeren Gegner führte dazu, dass nicht mehr als ein 4. Platz erreicht werden konnte.

Ergebnisse:
Weißeritzgymnasium - Gymnasium Großenhain: 1:0
Weißeritzgymnasium - 76. Oberschule Dresden: 0:0
Weißeritzgymnasium - Gymnasium Radebeul: 0:3
Weißeritzgymnasium - Herder-Gymnasium Pirna: 0:2

Teilnehmer :
Martin Köhler, Tim Nissel, Aristid Bormann, Patrice Dietrich, Jonas Schleinitz, Özgur Ay, Tim Weinhold, Yannick Blümel, Francesco Schlechte, Moritz Querner, Konrad Teßmar, Franz Niklisch, Julius Nanning, Philipp Rehn.

O. Welge

Übersicht Wettkämpfe Jugend trainiert für Olympia 2012/ 2013

Tabelle ...

Ergebnisliste Badfest 2012/ 2013

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1 3. 5. 4. 5. Platz
8/2 2. 3. 5. 4. Platz
8/3 3. 2. 3. 2. Platz
8/4 1. 1. 2. 1. Platz
8/5 5. 4. 1. 3. Platz
 
9/1 2. 1. 2. Platz
9/2 3. 3. 3. Platz
9/3 4. 4. 4. Platz
9/4 1. 2. 1. Platz
 
10/1 5. 2. 5. Platz
10/2 3. 3. 3. Platz
10/3 2. 5. 4. Platz
10/4 1. 4. 1. Platz
10/5 4. 1. 2. Platz

Die Schwimmwettkämpfe mussten nach der zweiten Runde bei den 8. Klassen abgebrochen werden, da die Wassertemperatur (17 Grad) zu kalt war und einige Schüler nach dem ersten Durchgang Kreislaufprobleme bekamen.

Fotoimpressionen vom Badfest
Welge

JtfO Triathlon - Weißeritzgymnasium mit starken Leistungen

Am Mittwoch, den 19.06., fand das Regionalfinale im Triathlon im Waldbad Weixdorf statt. Das Weißeritzgymnasium war in den Wettkampfklassen III und IV vertreten.

Folgende Sportler waren am Start:
WKIV: Maxim Fritsche, Willi Koch, Philipp Ziegenbalg, Laura Sieber und Saskia Fritzsche WKIII: Kai Gerstner, Konrad Teßmar, Alexander Krahl, Tim Grunze, Nora Flemmig, Anja Große, Maxime Hünig und Anika Kluge

Zuerst durfte sich die WKIV beweisen. Die Wettkampfstrecke war mit 100m Schwimmen, 2,5 km Rad und 800m Lauf ausgeschrieben. Für die Wertung wurden die Zeiten der 2 schnellsten Jungs und 2 schnellsten Mädchen addiert.
Die Mannschaft erkämpfte sich einen sehr guten 3. Platz.

Die Leistungen von den jüngeren Sportlern sollten nun die Sportler der WKIII anspornen. Hier ging es über 200m Schwimmen, 3km Rad und 1000m Lauf bei mittlerweile 31° auf die Strecke. Jungs und Mädchen starteten getrennt, jeweils in 2 Wellen, da insgesamt mehr als 40 Jungs und 40 Mädchen am Start waren. Es zählten hier jeweils die Leistungen der 3 schnellsten Jungs und Mädchen.

Zuerst legten die Jungs vor. In der Einzelwertung konnte sich Kai mit einem 3. Platz auf das Podest freuen. Aber auch die anderen Sportler kämpften sich super durch die 3 Disziplinen und erreichten ebenfalls einen starken 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Es war eine gelungene Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank nochmals an alle Eltern, welche die Transporte für die Kinder und Fahrräder mit abgesichert haben.

Uta Grunze und Lutz Helm

   

3. Platz im Regionalfinale für die Jungen der WK III im Fußball

Beim Regionalfinale in Heidenau am 14.6.13 verloren die Jungen das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger (Marie-Curie-Gymnasium) deutlich mit 0:3. Fehler in der Abwehr führten zu den Gegentoren, die nur durch schnelles Konterspiel erzielt wurden. Unsere Jungen waren feldüberlegen und haben auch gut nach vorne kombiniert. Aber es fehlte vor dem gegnerischen Tor der entscheidende Pass oder Torschuss. So war das Ergebnis am Ende deutlicher als der Spielverlauf dies gezeigt hat.

Im zweiten Spiel gewannen wir mit 1:0 durch eine schöne Einzelaktion von Aristid Bormann.
Im dritten Spiel wurde der zweite Platz durch eine unnötige Niederlage mit 1:2 verschenkt. Unsere Mannschaft war deutlich überlegen und erspielte sich auch viele Torchancen. Aber es reichte nur zu einem Tor von Tim Würzburg. In der Abwehr führten wieder Unaufmerksamkeiten zu zwei Gegentoren.

Die vier Mannschaften im Regionalfinale waren ziemlich gleichwertig.
Unsere Mannschaft hätte eine bessere Platzierung mit einer konzentrierteren Abwehrleistung erreichen könne.

Ergebnisse:
Weißeritzgymnasium - Marie-Curie-Gymnasium:
Weißeritzgymnasium - Gymnasium Radebeul:
Weißeritzgymnasium - MS Stauchitz:
0:3
1:0
1:2

Teilnehmer:
Willi Krause, Alexander Roch, Tim Nissel, Aristid Bormann, Luca Tlusty, Patrice Dietrich, Tim Würzburg, Robin Joop , Philip Weidauer, Sebastian Weidauer, Erik Schütze, Martin Köhler, Yannick Blümel, Rudi Perleß, Francesco Schlechte.

 

Zwei Sieger im Regionalfinale der Leichtathletik

Beim Regionalfinale in Dresden am 13.6.2013 belegten zwei Mädchen- Mannschaften jeweils den ersten Platz.
In der WK II gewannen die Mädchen mit großem Vorsprung.
In der WK III erkämpften sich die Mädchen mit großem kämpferischem Einsatz noch in der letzten Disziplin des 800m Laufes den Sieg.

So haben sich beide Mannschaften für das Landesfinale in Chemnitz am 3.7.2012 qualifiziert. Da aber fast alle Mädchen der WK III zu dieser Zeit an Klassenfahrten teilnehmen, kann nur die ältere Mädchen-Mannschaft nach Chemnitz fahren. Die jüngsten Mädchen erreichten den 3. Platz. Da sie in ihrer Altersklasse noch sehr jung sind, können sie nächstes Jahr wieder in dieser Altersklasse teilnehmen und haben somit gute Chancen, eine noch bessere Platzierung zu erreichen. Die Jungen in der WK III und WK IV konnten jeweils den 4. Platz erzielen.

Diese Erfolge des Weißeritzgymnasiums konnten trotz schwieriger Bedingungen im Sportunterricht erreicht werden. Die Außenanlage kann noch immer nicht für den Sportunterricht freigegeben werden, so dass nur einige wenige Disziplinen in der Halle durchgeführt werden konnten. Das zeigte sich besonders bei den Jungen-Mannschaften, die ohne die Vorbereitungen im Sportunterricht kaum die notwendige Praxis hatten.

Mädchen WK III - 1. Platz
Flehmig, Nora
Horn, Melanie
Gärtner, Emilie
Henker, Franziska
Kühne, Marie
Scharf, Jenny
Wagner, Anna
Linke, Florentine
Zechendorf, Mareike
Mädchen WK II - 1. Platz
Berger, Sarah
Knop, Blanka
Küchenmeister, Kelly
Kahle, Alina
Wolfram, Lina
Winkler, Julia
Gilbricht, Tina
Zimmermann, Luise
Göttert, Jennifer
Menzel, Josephine
Mädchen WK IV - 3. Platz
Stiller, Kira
Stoll, Tanja
Dorniok, Anna
Emmrich, Sarah
Hünich, Maxim
Lindner, Julia
Kannegießer, Emely
Sittner, Emma
Pelz, Charlotte
Fritzsche, Jenny
Kallensee, Lea
Jungen WK IV - 4. Platz
Zeibig, Leon
Zimmermann, Julius
Berthold, Jannik
Wonneberger, Dennis
Hellmund, Louis
Weidauer, Philip
Weidauer, Sebastian
Wagner, Moritz
Punsch, Julius
Wagner, Mick
Jungen WK III - 4. Platz
Özgür, Ay
Bartl, Leonhard
Grunze, Philipp
Mielke, Lukas
Müller, Richard
Thamm, Pascal
Nanning, Julius

Am 13. Juni 2013 nahm erstmals eine Mannschaft unserer Schule am Regionalfinale im Beachvolleyball teil.
Nach den verregneten Wochen hatten wir Glück und Sonnencreme und Sonnenbrillen kamen zum Einsatz.
Bei den jüngsten Spielern in der WK IV standen sich vier Spieler, zwei Jungen und zwei Mädchen, in einer Mixed-Mannschaft gegenüber. Am Ende konnten wir ein Spiel deutlich 2:0 gewinnen, ein Spiel verloren wir 1:2, sodass die Silbermedaille der Lohn war.
Alle Teilnehmer waren mit großem Einsatz bei der Sache und sich einig: Das war super und sollte unbedingt zum festen Bestandteil unseres Wettkampfkalenders werden!

S. Pelz

 
 

Erfolgreiche Volleyball-Mädchen bei Jugend trainiert für Olympia

Im Januar und im Februar fanden die Regionalfinals im Volleyball statt. Zwei Mannschaften unserer Schule hatten sich für diese qualifiziert.
Zunächst ging es für die Mädchen der WK II darum, in Dresden eine Medaille zu ergattern. Nach anfänglichen Schwächen konnte sich die Mannschaft im Verlauf der Spiele steigern. War man gegen die späteren Erst- und Zweiplatzierten noch chancenlos, so stand das Spiel um Platz drei lange "auf Messers Schneide". Spieler (und Begleiter) ließen einige Nerven, waren am Ende aber dann doch glückliche Gewinner der Bronzemedaille.

WKII: Sarah Stölzer, Marieluise Nitz, Laura Lehmann, Pauline Pelz, Aline Förster, Lara Förster, Victoria Riedel

Im Februar fand dann das Regionalfinale der WK IV in unserer Turnhalle statt. Schon beim Einspielen war zu sehen, dass der Sieg später zwischen der Triebischtalschule Meißen und dem Weißeritzgymnasium ausgespielt werden würde. Bis zum Finale verlief auch alles nach Plan und die gegnerischen Mannschaften waren keine zu große Herausforderung. Im Finale gegen Meißen ging es dann hin und her, keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Viele verschlagene Bälle machten unseren Mädchen das Gewinnen schwer. Schließlich musste ein Entscheidungssatz her, denn beiden Mannschaften war es vorher gelungen, einen Satz für sich zu entscheiden. Am Ende entschied ein ins Aus geschlagener Aufschlag des Gegners beim Stand von 13 zu 14 den Satz zu unseren Gunsten. Damit stand unsere Mannschaft als Sieger fest und nimmt am Landesfinale in Grimma teil.

Landesfinale

Auch im Landesfinale konnten die Mädchen zeigen, dass Schülerinnen unserer Schule im Volleyball spitze sind. Am Ende mussten wir uns nur den Mädchen vom Sportgymnasium Dresden geschlagen geben und sind so die beste "normale", also Nicht-Sportschule!

WKIV: Emma Sittner, Emma Laetsch, Leah Kallensee, Jenny Fritzsche, Charlotte Pelz, Tina Sethmacher

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen!
S. Pelz

Regionalfinale im Mädchenfußball der WK IV (2003-2001)

Am 07.05.2013 fand in Dresden - Zschachwitz erstmals ein Regionalfinale in der WK IV statt. Nach erfolgreichen Jahren mit unseren Fußballerinnen startete hier eine völlig neu zusammengestellte Mannschaft der Mädchen aus den Klassen 5 und 6. Leicht war es nicht, genügend Spielerinnen für das Team zu finden, aber dank der Unterstützung fußballinteressierter Mädchen der Klasse 5/4 (und der Überredungskunst ihrer Mitschüler) fuhren wir doch mit acht Spielerinnen nach Dresden.
Insgesamt nahmen drei Mannschaften an diesem Turnier teil. Wir bestritten gleich das Auftaktspiel gegen die Mädchen vom Gymnasium Nossen. Schon beim Aufwärmen war klar, dass da ein schwieriger Gegner auf uns zukam. Trotzdem begannen wir das Spiel mutig und versuchten, den Gegner unter Druck zu setzen. Wir spielten gut, schossen aber leider zu selten auf das Tor. Das gelang den Nossener Mädchen schon besser. Trotz geringerer Spielanteile gewannen sie das Spiel 4:1 und dämpften damit unsere Hoffnungen auf den Turniererfolg gleich im ersten Spiel. Unbedingt erwähnenswert war das Tor von Pauline, ein toller Distanzschuss, der der gegnerischen Torfrau keine Chance ließ.
Im zweiten und damit schon letzten Spiel trafen wir auf die Mädchen der 121. Mittelschule Dresden. Wir kannten die Stärken und Schwächen unserer Spielerinnen nun bereits aus dem ersten Spiel und konnten darauf reagieren. Torfrau Lili Tandler hatte jetzt eine starke Abwehr unserer beiden großen Mädchen Liane Schumann und Charlotte Pelz vor sich.Im Mittelfeld kämpfte Geburtstagskind Nelly Obermann gemeinsam mit Luise Hemmann und Hanna Kittel/ Lena Beyer. Unsere Sturmspitze Pauline Göckeritz überzeugte uns schnell von der richtigen Aufstellung und traf zum 1:0. Den Sieg sicherte uns dann Nelly mit ihrer Soloeinlage zum "Geburtstagstor".
Das Spiel endete 2:0 und bedeutete für die Mannschaft den Gewinn der Silbermedaille. Die Mädchen zeigten einen ganz großen Kampfgeist und eine Menge Talent - herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Katja Laetsch

Kreisfinale Leichtathletik am 2.5.2013

Alle 5 Mannschaften des Weißeritzgymnasiums gewannen jeweils in ihrer Altersklasse und qualifizieren sich somit für das Regionalfinale am 13.6.2013.

Mädchen WK IV
Stiller, Kira
Stoll, Tanja
Laetsch, Emma
Dorniok, Anna
Emmrich, Sarah
Hünich, Maxim
Lindner, Julia
Kannegießer, Emely
Sittner, Emma
Pelz, Charlotte
Fritzsche, Jenny
Kallensee, Lea
Jungen WK IV
Zeibig, Leon
Hentschel, Matti
Berthold, Jannik
Wonneberger, Dennis
Hellmund, Louis
Weidauer, Philipp
Weidauer, Sebastian
Wagner, Moritz
Punsch, Julius
Mädchen WK III
Flehmig, Nora
Horn, Melanie
Gärtner, Emilie
Henker, Franziska
Kühne, Marie
Scharf, Jenny
Zechendorf, Mareike
Jungen WK III
Ay, Özgür
Bartl, Leonhard
Grunze, Philipp
Mielke, Lukas
Müller, Richard
Thamm, Pascal
Nanning, Julius
Mädchen WK II
Knop, Blanka
Küchenmeister, Kelly
Golenia, Carolin
Wolfram, Lina
Winkler, Julia
Gilbricht, Tina
Göttert, Jennifer
Menzel, Josephine

Fußballmannschaft der Jungen in der WK III gewinnt das Kreisfinale

Am 23.4.13 trat das Weißeritzgymnasium in Freital mit einer Rumpfmannschaft (10 Spieler) bei diesem Turnier an, obwohl 15 Spieler zugesagt hatten. Einige Spieler hatten sich kurzfristig verletzt oder sind einfach nicht erschienen.

Im ersten Spiel gegen die MS Klingenberg führten die Jungen schnell mit 3:0. Schnelles Kombinationsspiel im Mittelfeld und platzierte Torschüsse führten zum ungefährdeten Sieg. Erst zum Schluss erzielten die Gegner ein Tor. Beim zweiten Spiel machte sich die Unterzahl in der Abwehr bemerkbar. Bei schnellem Konter der Spieler aus Dippoldiswalde war die Abwehr häufig in Unterzahl und somit in einigen Phasen überfordert. In der Offensive waren die Jungen wieder dem Gegner überlegen und sorgten mit gutem Kreativspiel immer wieder für große Torgefahr. 3 Tore haben bei 2 Gegentreffern noch zum Sieg gereicht. Gegen Bannewitz waren unsere Jungen wieder besser. Aber auch in diesem Spiel war die Abwehr wieder "anfällig" gegen schnelle Konter und musste einen Treffer hinnehmen. Am Ende war es ein ungefährdeter Sieg mit 3:1.

Das Team überzeugte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit deutlichen Stärken in der Offensive und einigen Schwächen in der Abwehr, insbesondere bei schnellem Konterspiel. In diesem Kreisfinale konnten die Spiele trotz Unterzahl gewonnen werden. Aber im Regionalfinale am 4.06.2013 gegen noch bessere Mannschaften müssen mindestens zwei Auswechselspieler zur Verfügung stehen, wenn man dort am Ende um die vorderen Plätze mitspielen will.

Weißeritzgymnasium - MS Klingenberg: 3 : 1 (Tore: Philipp W., Tim W., Sebastian W.)
Weißeritzgymnasium - MS Dippoldiswalde:3 : 2 (Tore: Aristid B., Philipp W., Tim W.)
Weißeritzgymnasium - MS Bannewitz: 3 : 1 (Tore: 2 x Aristid B., Tim W.)

Teilnehmer:
Willi Krause, Alexander Roch, Tim Nissel, Aristid Bormann, Luca Tlusty, Patrice Dietrich, Tim Würzburg, Antonio Fischer, Philipp Weidauer, Sebastian Weidauer.

2. Platz für die Fußball-Mädchenmannschaft der WK II im Regionalfinale

Am Dienstag, dem 09.04.2013, fuhren die Mädchen der WK II mit zunächst gedämpften Erwartungen zum Regionalfinale nach Heidenau. Nach drei erfolgreichen Jahren war es eine Premiere für die in dieser Saison neu zusammengestellte Mannschaft, bestehend aus Vereinsspielerinnen, Mädchen der Fußball-AG und "Hobby-Kickerinnen".

Hoch motiviert und mit vollem Einsatz starteten sie in das erste Spiel gegen das Gymnasium aus Heidenau, erarbeiteten sich viele Torchancen und auch die Abwehr um Cordula Böhme, Vivien Groschupp sowie Nora Flehmig agierte sehr sicher und ließ kaum Chancen des Gegners zu. Dank schön herausgespielter Tore von Luise Elmers, Martha Büchner und Blanca Striegler gewannen wir das Auftaktspiel 3:0. Als zweiter Gegner standen uns die Mädchen des Marie-Curie-Gymnasiums Dresden gegenüber. Vereinzelte Torgelegenheiten parierte unsere Torhüterin Luise Hiekel souverän. Im Gegenzug versuchten die Mädchen, die sich ihnen bietenden Konter konsequent bis zum Ende zu spielen - was leider nicht immer gelang. Trotzdem konnten wir auch dieses Spiel mit 2:0 Toren für uns entscheiden. Im dritten der insgesamt vier Spiele erwarteten wir einen uns bekannten, schwer zu besiegenden Gegner, das Landesgymnasium Sankt Afra aus Meißen. Diese Angst war jedoch unbegründet, denn durch einfachste Balleroberungen im Mittelfeld, ein schnelles Umschaltspiel und präzise Schüsse konnten sieben Tore erzielt werden. Endlich haben auch die Auswechselspielerinnen ihre Chance bekommen sich zu beweisen. Im letzten und entscheidenden Spiel standen wir einem hoch konzentrierten Herder-Gymnasium aus Pirna gegenüber. Mit großem Willen, auch in diesem Jahr als Sieger vom Platz zu gehen, gaben unsere Mädchen alles und kämpften um jeden Ball. Schließlich mussten sie sich jedoch der deutlich besseren gegnerischen Mannschaft mit 1:0 geschlagen geben, die sich mehr Spielanteile und viele Torchancen erarbeitet hat.

Mit dem nur knapp verlorenen Finale und einem großen Vorsprung vor dem Bronzemedaillenrang können wir absolut zufrieden sein. Im nächsten Jahr gibt es eine neue Chance!
Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädchen zum Erreichen des 2. Platzes sowie an das Herder-Gymnasium nach Pirna, die sich nach drei Jahren auf Rang zwei nun auch einmal über die Einladung zum Landesfinale freuen dürfen!

Unsere Mannschaft:
Luise Hiekel, Nora Flehmig, Cordula Böhme, Vivien Groschupp, Luise Elmers, Martha Büchner, Blanca Striegler, Antonia Schultz und Sophie Hoffmann

Emily Bott

Jugend trainiert für Olympia/ Schwimmen

Am 29. Januar trafen wir uns 8 Uhr am Deubener Bahnhof. Doch bald schon bemerkten wir, dass auch bei unseren Sportler die Erkältungswelle nicht spurlos vorbei ging. Wir mussten umplanen. So kam es das die Mädchen der unteren Jahrgänge nur bei den Einzelwettkämpfen teilnehmen konnten, da sie für die Staffel unterbesetzt waren. So fuhren wir mit Zug und Bus zur Schwimmhalle in Prohlis. Dort mussten wir uns beeilen, denn das Einschwimmen hatte schon begonnen.
Kurz erwärmt und schon begannen die ersten Einzelstarts.
Die Sportler erzielten gute Leistungen. Bei den älteren Mädchen passierte dann doch ein Fehler und es kam zur Disqualifikation, somit wurden sie letzte in ihrer Wertung. Bei den Jungen verlief alles reibungslos. Beide Mannschaften erreichten den 2. Platz. Die älteren Mädchen wurden dritte und die jüngeren bekamen keine Wertung.
Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Tag, leider konnte sich somit keine unserer Mannschaften weiterqualifizieren. Trotzdessen war die Stimmung nicht traurig als wir die Heimreise antraten.

Ruth Pigors 10/5

Weihnachtsvolleyballturnier der 11. und 12. Klassen

Am letzten Schultag vor den ersehnten Weihnachtsferien fand unser traditionelles Weihnachtsvolleyballturnier der 11. und 12. Klassen statt. Während der ersten drei Unterrichtsstunden kämpften die Mannschaften der zwölften Klassen um die begehrten Weihnachtsmänner, die auch in diesem Schuljahr durch den Förderverein der Schule zur Verfügung gestellt wurden. Dank engagierter Schüler konnten sich alle Turnierteilnehmer in diesem Jahr mit den roten Weihnachtsmützen schmücken. In den folgenden drei Stunden maßen dann die Mannschaften der elften Klassen ihre Kräfte. Sehr lobenswert war die faire und freudbetonte Spielweise aller Mannschaften.

Im Anschluss an diese Spiele stellte sich im großen Finale die Siegermannschaft der zwölften Klassen den Herausforderern aus der elften Klasse.

Dank an den Förderverein für die leckeren Preise!
Katja Laetsch

Sieger Klassenstufe 11 Auswahlmannschaften der Klassenstufe 11 und 12
Sieger 12. Klassen nach 2:1 Sätzen

Fußballmannschaft der Jungen in der WK II belegt den 2. Platz im Regionalfinale

Am 09.10.2012 fand in Dresden das Fußball-Regionalfinale der Jungen in der WK II statt. Das Weißeritzgymnasium hat zunächst mit zwei Siegen und sechs geschossenen Toren gut begonnen. Gegen die Mittelschule aus Dresden waren unsere Jungen deutlich überlegen und gewannen mit 4:0 (Tore: 2x Luis Birnbaum, Clemens Müller).

Das zweite Spiel gegen Nossen begann mit einer Schrecksekunde, als Sebastian Baumgart eine flach geschlagene Flanke in das eigene Tor ablenkte. Danach spielten die Jungen druckvoll und erzielten noch zwei Tore. (Tore: Luis Birnbaum, Johannes Laetsch).

Im dritten Spiel gegen Großenhain waren unsere Jungen feldüberlegen und erspielten sich auch einige Torchancen. Der Gegner stand aber sehr kompakt in der Abwehr. Mit dem guten Torverhältnis hätte ein 0:0 gereicht. In der letzten Minute wurde ein Eckball von Adrian Jentzsch unglücklich in das eigene Tor in die kurze Ecke geköpft. Der abschließende hohe Sieg gegen Pirna mit 4:0 hat leider nicht zum Turniersieg gereicht. (Tore: Johannes Laetsch, Sebastian Kaufhold, 2x Philipp Rehn).
So hat das Weißeritzgymnasium erneut knapp die Teilnahme zum Landesfinale verpasst.

Besonders hervorzuheben waren Richard Kindermann, der die Abwehr sehr gut "zusammenhielt", Philipp Rehn, der kreativ nach vorne spielte und dabei auch selbst sehr torgefährlich war und Johannes Laetsch, der viele Zweikämpfe gewonnen hat und mit mehreren Distanzschüssen erfolgreich war.
Insgesamt haben alle Mannschaftsteile gut zusammengespielt. Unsere Jungen haben mit Abstand die meisten Tore geschossen, drei Gegner klar beherrscht und nur eine Unachtsamkeit im dritten Spiel in der Abwehr sorgte für den enttäuschenden zweiten Platz. So war der Frust über die verpasste Finalteilnahme größer als der eigentlich erfolgreiche zweite Platz bei einem Regionalfinale.

Ergebnisse:
Weißeritzgymnasium - 116 MS Dresden
Weißeritzgymnasium - Nossen
Weißeritzgymnasium - Großenhain
Weißeritzgymnasium - Pirna
3:0
2:1
0:1
4:0

Teilnehmer:
Jan Meyer, Richard Kindermann, Luis Birnbaum, Sebastian Kaufhold, Markus Münnich, Sebastian Baumgart, Johannes Laetsch, Franz Nicklisch, Julius Nanning, Philipp Rehn, Toni Knappe, Adrian Jentzsch, Clemens Müller, Erik Schmidt, Paul Fleischer.

O. Welge

Fußballmannschaft der Jungen in der WK II für das Regionalfinale qualifiziert

In Dippoldiswalde (04.10.2012) gewann die Mannschaft drei Spiele und wurde somit die beste Mannschaft im Kreisfinale. Das erste Spiel gegen die Mittelschule Dippoldiswalde wurde eindeutig mit 6:0 gewonnen.
Torschützen in dem Spiel waren: Toni Knappe (2), Johannes Laetsch (3) und Julius Nanning.

Im zweiten Spiel gegen das GymnasiumDippoldiswalde erzielten die Jungen nur zwei Tore, waren aber wieder deutlich überlegen.
Torschützen: Johannes Laetsch, Louis Birnbaum.

Das letzte Spiel gegen das Gymnasium Tharandt wurde knapp mit 3:2 gewonnen. In der 2. Halbzeit spielten unsere Jungen unkonzentriert und haben den (eigentlich schwächsten) Gegner durch leichtsinnige Fehler wieder aufgebaut.
Torschützen: Toni Knappe (2), Sebastian Kaufhold.

Insgesamt hat die Mannschaft aber gut kombiniert und schöne Tore herausgespielt. Sie waren in allen drei Spielen klar überlegen. Um am Dienstag, 09.10.12 im Regionalfinale eine gute Platzierung zu erreichen, müssen die Torchancen besser genutzt werden.

Teilnehmer : Jan Meyer, Richard Kindermann, Louis Birnbaum, Sebastian Kaufhold, Markus Münnich, Sebastian Baumgart, Johannes Laetsch, Franz Niklisch, Julius Nanning, Philipp Rehn, Toni Knappe, Paul Fleischer.

Welge

Bundesfinale - wir waren in Berlin

Nach der erfolgreichen Qualifikation fuhren die Fußballmädchen der WK II vom 23.09.2012 bis zum 27.09.2012 nach Berlin. Lange haben wir uns auf dieses Erlebnis gefreut und hofften auf hochklassige Spiele gegen die Landessieger und Eliteschulen des Sports aus allen Bundesländern. Können wir uns wirklich mit ihnen messen?

Unter dem olympischen Gedanken "Dabei sein ist alles" mussten wir leider die verletzungsbedingten Ausfälle dreier Stammspielerinnen (Emily Bott, Tanja Hentschel und Julia Winkler) verkraften und die Hoffnungen auf gute Platzierungen recht schnell verdrängen. Alle Positionen wurden neu besetzt, unser gewohntes Zusammenspiel durch neue Erfahrungen erweitert.

Kopf hoch und trotzdem unser Bestes geben - manchmal fiel das verdammt schwer, denn auch die sieben übrigen Spielerinnen, die keine Chance mehr auf einen Wechsel hatten, bissen trotz Erschöpfung die Zähne zusammen. Drei Tage Turnier gegen starke Spielerinnen forderten ihren Tribut. Die Muskeln schmerzten und die Müdigkeit setzte allen zu. Hochachtung, dass sie den Mut nicht verloren und trotz vieler Gegentore immer wieder Hoffnung schöpften und nicht aufgaben.

Schade, dass die Ausfälle keinen wirklichen Vergleich mit den anderen Sportschulen zuließen. Trotzdem haben alle ihr Bestes gegeben und verdienen trotz des 16. Platzes, der am Ende erzielt wurde, großen Respekt.

Berlin war für uns aber nicht nur eine sportliche Erfahrung. Nach einer kleinen Pause im Anschluss an die Spiele gab es dann Kulturprogramm. Der Besuch des Musicals "Hinterm Horizont", in kleineren Gruppen besuchte Museen/ Gedenkstätten oder das ausgiebige Shoppingprogramm sorgten für Abwechslung, neue Erfahrungen und natürlich umfangreiche Anschaffungen. Ein gemeinsamer Barbesuch mit alkoholfreien Cocktails bleibt für mich eines der schönsten Erlebnisse in Berlin.

Für die gelungene Durchführung des Turniers haben wir uns bei den Veranstaltern wirklich zu bedanken. Die Organisation war Spitze. Dazu gehörten ein funktionierender Zeitplan, die während des gesamten Turniers verfügbare Physiotherapeutin und die gute Versorgung mit Getränken. Die einheitlich ausgestatteten Mannschaften sorgten für ein gutes Erkennen aller Sportler. Wir Sachsen waren zwar längst nicht das erfolgreichste Bundesland, aber am wir sahen eindeutig am besten aus. Wir hatten ein gutes Hotel, von dem wir unsere Sportstätte und alle kulturellen Angebote in kurzer Zeit erreichen konnten. Im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung mit Sportlerparty wurden die Sieger in sehr würdiger Atmosphäre geehrt. Mit Nationalhymne und Fahnenträgern fühlten wir uns wirklich wie echte Olympioniken.

Den Pokal der Mädchen im Fußball der WK II gewannen die Mädchen des Sportgymnasiums aus Potsdam, herzlichen Glückwunsch nach Brandenburg!

Dabei waren:
Janine Goldbach (1), Julia Winkler (2), Cordula Böhme (3), Mandy Frenzel (4), Martha Büchner (5), Tanja Hentschel (6), Emily Bott (7), Luise Elmers (8), Lisa-Marie Dietrich (9), Julia Schulz (10)

Katja Laetsch
27.09.2012

Bestenliste Sport Weißeritzgymnasium (PDF-Datei)

Kreisjugendspiele - Fußball - 30.06.2012
Klassenmannschaft der 6/4 belegt 3. Platz

Nach dem wir 11 Kerle seit September uns einmal im Monat zum lockeren Training getroffen hatten, ging es zum lang ersehnten ersten Turnier nach Neustadt/Sachsen.

Die 12 Mannschaften spielten zunächst in zwei Gruppen jeder gegen jeden. Ein Spiel dauerte zunächst 8 min. Wir starteten 14.00 Uhr gut ins Turnier und gewannen die ersten zwei Spiele jeweils 2:0. Da Tim dabei alle Treffer erzielte, wurde er am Ende noch als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet. Etwas zu sorglos, gerieten wir im nächsten Spiel durch unser einziges Turniergegentor in Rückstand und die Zeit lief davon. Trotz drückender Überlegenheit wollte das Runde nicht ins Eckige. Doch wir gaben nicht auf und drehten das Spiel durch zwei späte Tore von Erik. Da das nächste Spiel wieder sicher mit 2:0 gewonnen werden konnte (Tore: Francesco u. Alex), standen wir bereits vor dem letzten Gruppenspiel, was 0:0 ausging, im Halbfinale. Vor allem das Zusammenspiel aller 10 Jungs war für diesen Erfolg ausschlaggebend gewesen.
Im Halbfinale trafen wir dann schon auf den Turnierfavoriten aus Neustadt. Der frisch gebackene Kreisklassenmeister zeigte sich als robuste, körperlich überlegene und eingespielte Mannschaft. Doch wir hielten ordentlich dagegen und nach torloser Spielzeit, musste die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen. Ein Schuss an die Lattenunterkante führte dann zur unglücklichen Niederlage.
Im kleinen Finale hatten wir dann nach wiederum 10 torlosen Minuten das bessere Ende für uns und gewannen im Neunmeterschießen die viel umjubelte Bronzemedaille. Diese war Lohn für eine geschlossene Mannschaftsleistung sowohl in spielerischer als auch kämpferischer Hinsicht.
Dank gilt an dieser Stelle auch den mitgereisten Eltern für den Transport- und Verpflegungsdienst und die tolle Unterstützung.

Es spielten: Willi Krause - Lukas Billing, Erik Schütze - Tim Würzburg, Francesco Schlechte, Robin Jopp, Patrice Diedrich - Luca Tlusty, Vincent Fichtner, Alexander Krahl

Stefan Lochmann

Ergebnisliste Badfest 2011 / 2012

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1 3. 3. 3. 4. Platz

8/2 5. 1. 5. 5. Platz
8/3 4. 4. 1. 2. Platz
8/4 1. 2. 4. 1. Platz
8/5 2. 5. 2. 3. Platz
 
9/1 3. 3. 5. 4. Platz
9/2 5. 5. 4. 5. Platz
9/3 2. 2. 3. 2. Platz
9/4 1. 1. 2. 1. Platz
9/5 4. 4. 1. 3. Platz
 
10/1 5. 1. 2. 1. Platz
10/2 1. 5. 3. 3. Platz
10/3 3. 4. 1. 2. Platz
10/4 2. 3. 4. 4. Platz
10/5 4. 2. 5. 5. Platz

Welge

2. Platz im Landesfinale - ein toller Erfolg

Am Mittwoch, dem 27.06.2012, trafen sich die sechs besten Fußballteams der WK 4 zum Landesfinale in Leipzig. Gespielt wurde in zwei Staffeln. Die Spiele gegen die Sport-MS Leipzig und das Gymnasium Brand-Erbigsdorf gewannen die Jungs mit 4:3 und 3:2. Als Staffelsieger ging es im Kreuzvergleich weiter gegen das Gymnasium Borna. Schon in der ersten Halbzeit wurde das Spiel perfekt gemacht. Unsere Mannschaft gewann mit 5:1.

Das, woran keiner zuerst geglaubt hatte, trat ein. Das finale Spiel um Platz 1 lieferten sich erneut die Sport-MS Leipzig und unser Team. Nach hochdramatischen 20 Minuten ging das Leipziger Team mit 1:0 vom Platz. Die Zuschauer sahen hochwertige und faire Spiele. Robin Joop, Phillipp Weidauer trafen je viermal, Sebastian Weidauer, Tom Spielvogel, Antonio Fischer und Tim Würzburg je einmal.

Ein Dankeschön geht an die Väter Herr Lochmann, Herr Weidauer, Herr Joop und Herr Fischer, die die Mannschaft im Vorfeld trainierten und mich in Leipzig unterstützten.

Auf ein Neues im nächsten Schuljahr!
Ch. Kalauch-Bohms

Gute Ergebnisse beim Triathlon

am Mittwoch , den 20.06. durften drei Schüler das Weißeritzgymnasium beim Wettkampf Jugend trainiert für Olympia im Triathlon vertreten.
Das waren Kai Gerstner 8/1 und Philipp Grunze 7/4 für die Wettkampfklasse III, sowie Tim Grunze 5/5 für die Wettkampfklasse IV. Der Wettkampf verlief sehr erfolgreich für das Weißeritzgymnasium.

Zuerst startete die Wettkampfklasse IV. Hier konnte Tim sich gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen und war nach 100m Schwimmen, 2,5 km Rad und 800m Lauf mit einer Zeit von 15:05 Minuten als 1. im Ziel.
In der Wettkampfklasse III war die starke Konkurrenz aus Riesa mit am Start. Philipp konnte hier einen sehr guten 6. Platz (21:37 Minuten) und Kai einen hervorragenden 8. Platz (22:09 Minuten) nach 200m Schwimmen, 3 km Rad und 1000 m Lauf für das Weißeritzgymnasium erkämpfen. Hier waren insgesamt 88 Sportler am Start.

Uta Grunze

FINALE - Wir fahren nach Berlin!

Wahnsinn, im dritten Versuch gelang den Mädchen der WK II (1996 - 98) das scheinbar Unmögliche. Sie gewannen im Landesfinale Fußball und qualifizierten sich damit für das Bundesfinale vom 23. - 27.09.2012 in Berlin.

In der Vorrunde kämpften wir gegen die Mannschaften des Gymnasiums Lichtenstein und des Klinger - Gymnasiums Leipzig. Beide Spiele konnten dank starker kämpferischer Leistungen und individueller Spielstärke klar gewonnen werden. Die 3 Tore zum Sieg gegen das Gymnasium Lichtenstein schoss Julia Winkler (da war doch eigentlich der Fuß von Emily dran :) ebenso wie die beiden Tore zum 2:0 gegen das Klinger - Gymnasium. Große Klasse, wie das Zusammenspiel in der Mannschaft funktionierte und damit viele Torchancen herausgespielt werden konnten. Ein großes Lob geht hier auch an die Abwehrspielerinnen Tanja Hentschel, Emily Bott, Luise Elmers und Cordula Böhm, die jeden Angriff ihrer Gegner kontrollieren konnten.

Im Halbfinale stellten wir uns dem Zweitplatzierten der Staffel B und damit dem Gymnasium Kamenz. Auch hier kamen die Mädels gut ins Spiel und nun durften auch die anderen Spieler mal die Tore schießen (1:0 Lisa-Marie Dietrich, 2:0 Emily Bott, 3:0 Luise Elmers). Damit war unser Ziel erreicht, wir wiederholten das Finale der vergangenen beiden Jahre und standen damit wieder dem Sportgymnasium Leipzig gegenüber.

Mit großer Hoffnung und trotzdem zu ängstlich, setzten wir uns den hervorragend spielenden Mädchen des Sportgymnasiums zur Wehr. Es gelang uns diesmal nicht, das Spiel zu übernehmen und so kämpften wir zwar um jeden Ball (die Spuren werden in den nächsten Tagen sicher noch zu besichtigen sein), mussten uns letztendlich aber einer spielerisch besseren Mannschaft geschlagen geben. Damit war das Finale aber noch nicht entschieden. Auch für das Sportgymnasium gelten die Wettkampfausschreibungen der WK II. Da während des gesamten Turniers eine nicht spielberichtigte Spielerin eingesetzt worden war, wurde das Team nachträglich disqualifiziert. Plötzlich hatten wir also gewonnen.

Wenn auch ein Sieg mit Umweg, die Freude war riesengroß. Wir feierten gemeinsam mit den vielen Begleiteltern, die uns super unterstützten und den Jungs der Waldblick-Mittelschule, mit denen wir einen echt tollen Fanblock hatten. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - ich freu mich schon auf den Herbst.

Katja Laetsch

Weißeritzgymnasium im Regionalfinale am 14.06.2012 in der Leichtathletik der Wettkampfklasse II sehr erfolgreich

Das Weißeritzgymnasium fuhr mit fünf Mannschaften zum Regionalfinale nach Dresden. Trotz Dauerregen in den ersten drei Stunden erzielten die Jungen und Mädchen der Altersklasse II hervorragende Ergebnisse.
In der Mannschaftswertung belegten die Mädchen im Regionalfinale den ersten und die Jungen den zweiten Platz. Die anderen Mannschaften der Wettkampfklassen III und IV mussten durch kurzfristige Veränderungen umbesetzt werden und erreichten jeweils einen guten 4. Platz

 

Mädchen WK II - 1. Platz
Berger, Sarah
Knop, Blanka
Kahle, Alina
Menzel, Josephine
Küchenmeister, Kelly
Wolfram, Lina
Winkler, Julia
Zimmermann, Luise
Quander, Jessica
Gilbricht, Tina
Mädchen WK III - 4. Platz
Förster, Aline
Funke, Nina
Gärtner, Emely
Kühne, Marie
Linke, Florentine
Roeschke, Josephine
Scharf, Jenny
Wagner, Anna
Zechendorf, Mareike
Laetsch, Emma
Jungen WK IV - 4. Platz
Phan, Anh Quan
Berthold, Jannik
Nissel, Tim
Grunze, Philipp
Jopp, Robin
Schütze, Eric
Würzberg, Tim
Pankow, Fritz
Hellmund, Louis
Hentschel, Matti
Geyer, Tom
Jungen WK III - 4. Platz
Braune, Paul
Gerisch, William
Müller, Richard
Buchholz, Falk
Martin, Lucas
Nanning, Julius
Nicklisch, Franz
Suschke, Willy
Fleischer, Paul
Thamm, Pascal
Jungen WK II - 2. Platz
Flitter, Ludwig
Fritzsche, Christian
Heller, Johannes
Junghans, Patrick
Lindner, Lukas
Müller, Paul
Pfeiffer, Tom
Pohontsch, Jonas
Schütze, Richard
Roßberg, Tom

Schüler des Weißeritzgymnasiums bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Judo erfolgreich

Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Judo am 9.06.2012 in Schönbeck erkämpften sich in der U 14 Katrin Gubert den 1. Platz und Anton Jarecka den 3. Platz.
Beide Schüler aus der 7. Klasse werden von Herrn Schlootz trainiert, der auch eine Judo AG in unserer Schule leitet.

Wir fahren zum Landesfinale

Am 29.05. wurden die Fußballer der WK4 Regionalschulamtsmeister.
Fünf Manschaften waren am Start. Gegen die Lommatzscher MS spielten unsere Jungs ein 1:0 ein. Im zweiten Spiel waren die Gymnasiasten aus Pirna stärker und siegten mit 2:1. Das stärkste Spiel sahen die Zuschauer gegen Dresden-Bühlau. Unsere Jungs überzeugten durch eine geschlossene Leistungund trugen verdient das Ergebnis von 4:1 in die Punktewertung. Im letzten Spiel gegen die MS Riesa wurde das Ergebnis abgerundet. Die Spieler unserer Schule schlugen die Elf mit 4:1.

Am 27.06.2012 geht es nun nach Leipzig zum Landesfinale. Toi, toi, toi!

oben:
Lukas Belling, Robin Joop, Luca Tlusty, Eric Schütze, Tim Würzburg
unten:
Tom Spielvogel, Antonio Fischer, Willi Krause, Sebastian und Philipp Weidauer

Ch. Kalauch-Bohms

Weißeritzgymnasium holt Silber im Regionalfinale

Am 24.05.2012 fand das Regionalfinale im Fußball der WK III Jungen statt.
Im ersten Spiel gegen das Herder-Gymnasium spielten die Jungen noch sehr verhalten und spielten gut in der Abwehr, allerdings zu defensiv.

So endete das Spiel gegen den späteren Turniersieger 0:0.
Im zweiten Spiel gegen das Gymnasium aus Klotzsche konnten mehrere Torchancen herausgespielt werden. So führten die Jungen bis kurz vor Schluss ungefährdet mit 2:0 und mussten erst am Ende einen Gegentreffer hinnehmen. Im letzten Spiel erreichten die Jungen ein 1:0 und hatten bei diesem Spiel Glück, dass Radebeul ihre Torchancen nicht nutzen konnten.

Im zweiten Spiel auf Naturrasen konnten sie besser spielen und zeigten viele gute Kombinationen. Im ersten und dritten Spiel waren sie auf dem Schotterplatz nicht so zweikampfstark.
Insgesamt spielten die Jungen ein gutes Turnier und wurden nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses zweiter.

Weißeritzgymnasium - Herder Gymnasium: 0:0
Weißeritzgymnasium - Gymnasium Klotzsche: 2:1
Weißeritzgymnasium - MS Radebeul: 1:0

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:
Julius Nanning, Johannes Laetsch Philipp Rehn , Moritz Querner, Fabian Müller, Franz Nicklisch, Jonas Schleinitz, Yannick Blümel, Patrice Dietrich, Jan Meyer, Tom Geyer, Tom Jahne, Alexander Krahl.

Dritter Platz im Landesfinale Volleyball

Herzlichen Glückwunsch!

Am 24.05.2012 fand in Dippoldiswalde das Landesfinale im Volleyball der Jungen und Mädchen in der Wettkampfklasse IV (Jg. 1999 - 2002) statt. Erstmals konnte sich eine Mannschaft unserer Schule für diesen Wettkampf qualifizieren. Für das Landesfinale qualifizierten sich die fünf besten Schulmannschaften Sachsens, die sich in den jeweiligen Regionalfinals durchsetzen konnten.

Unsere Mannschaft startete gegen einen sehr starken Gegner des Gustav Herz Gymnasiums aus Leipzig in den Wettkampf. Zunächst etwas zögerlich und ohne eigene Angriffsaktionen kamen die Mädchen zunehmend besser ins Spiel. Sie kämpften um jeden Ball, mussten sich aber am Ende in beiden Sätzen (19:25, 18:25) geschlagen geben. Sie ließen den Kopf nicht hängen und empfingen motiviert den zweiten Gegner des Bernhardt-von-Cotta Gymnasiums aus Brand Erbisdorf. Dieses Spiel wollten wir gewinnen und das zeigten die Mädchen vom ersten Ball an. Mutig und endlich auch mal in Angriffslaune erspielten sie sich die Punkte. Kleine Rückschläge wurden auch durch die tollen Anfeuerungsrufe unserer Ersatzspielerinnen gut weggesteckt. Wir gewannen das Spiel mit beiden Sätzen (25:21, 25:15). Super und jetzt weiter so!

Nach der Mittagspause ging es weiter gegen die Mannschaft des Leon-Foucalt Gymnasiums aus Hoyerswerda. Trotz der vollen Bäuche kamen die Mädchen gut wieder ins Spiel. Mit dem Wissen, dass ein Sieg in diesem Spiel die ersehnte Medaille bringt, wurde dieser konsequent erspielt. Sicher und selbstbewusst konnten sie auch in diesem Spiel beide Sätze gewinnen (25:18, 25:11). Juhu, die Medaille war gesichert. Geht da vielleicht sogar noch mehr?

Unser letzter Gegner des Prof. Dr. Max Schneider Gymnasiums aus Lichtenstein wurde als schwierig eingeschätzt und so waren wir fast etwas irritiert, den ersten Satz 25:21 gewonnen zu haben. Jetzt sollte doch noch was möglich sein. Wir gingen weiter in Führung, bis die Mädchen aus Lichtenstein ihre Mittagsmüdigkeit überwunden hatten und nochmal sehr druckvoll und mit ersten Angriffsschlägen um die Punkte kämpften. Leider konnten wir nicht bis zum Schluss gegenhalten und gaben den zweiten Satz verloren. Der dritte und entscheidende Satz um Platz zwei wurde unter lautstarken Anfeuerungsgesängen beider Mannschaften absolviert, dann aber leider durch die gegnerische Mannschaft gewonnen. Der kurzen Phase der Niedergeschlagenheit folgte berechtigt die Freude über den gewonnenen dritten Platz. Sie haben super gekämpft und können stolz auf diese Leistung sein.

Einen Titel durften wir dann doch mit nach Freital nehmen. Unser Kapitän, Emma Laetsch, wurde als beste Spielerin des Landesfinals ausgezeichnet. Diese Ehrung wurde ihr von Mareen Apitz, einer ausgezeichneten Spielerin des DSC übergeben. Auch dafür einen herzlichen Glückwunsch!

K. Laetsch

Unsere Mannschaft:
Aline Förster, Laura - Jane Kleber, Leah Kallensee, Emma Sittner, Jenny Fritzsche und Emma Laetsch

1. Schneider + Partner Girls - Cup am 10.05.2012 in Dresden

Die Fußball-Mädchenmannschaften des Weißeritzgymnasiums beteiligten sich am 10.05.2012 am 1. Schneider + Partner Girls Cup in der Sachsenwerkarena Dresden. Nach der erfolgreichen Durchführung der Mini-WM im letzten Jahr entschieden Schneider + Partner auch für die Mädchen ein Traditionsturnier zu organisieren. Unsere Schule durfte wieder mit zwei Mannschaften teilnehmen.

Unsere erste Mannschaft fuhr mit großen Erwartungen nach Dresden. Nach dem Turniergewinn im letzten Jahr wollten sie natürlich auch in diesem Jahr möglichst erfolgreich abschneiden. In der Vorrunde spielten wir gegen die Mannschaften der Mittelschule Schmiedeberg, des Berthold-Brecht-Gymnasiums und der Mittelschule Weißig. Wir gewannen alle Spiele souverän (10:0, 5:0, 8:0) und zogen ohne Gegentreffer ins Viertelfinale ein. Doch auch die stark kämpfenden Mädchen der 121. Mittelschule konnten unser gut eingespieltes Team nicht aufhalten. Auch gegen die Mädchen des Gymnasiums Bühlau (3:0) konnte das gewohnt sichere Spiel gezeigt werden. Jetzt wurde es spannend. Wieder standen sich im Finale die beiden favorisierten Mannschaften aus Freital und dem Herder-Gymnasium Pirna gegenüber. Im Regionalfinale konnten die Freitaler überzeugen, logisch, dass Pirna nun hoffte, dieses Finale zu gewinnen. Ein Abschlagfehler der gegnerischen Torfrau konnte durch Julia Winkler schnell zum 1:0 verwandelt werden. Die Pirnaer gaben sich aber nicht geschlagen. Sie kämpften um jeden Ball und setzten unsere Mädchen mächtig unter Druck. Kurz vor Ende des Spiels fiel dann der befürchtete Ausgleichstreffer. Nun musste das Neunmeterschießen entscheiden. Wer traut sich??? Luise Elmers, Julia Winkler und am Schluss Emily Bott. Sie behielten die Nerven und konnten am Ende mit 2:0 Treffern das Finale für uns entscheiden. Ein großer Pokal sowie die Medaillen wurden vom Ehrengast Mickael Pote übergeben. Der Jubel war riesig - herzlichen Glückwunsch!

Unsere zweite Mannschaft, die meisten Spielerinnen ohne Vereinsmitgliedschaft, fuhren ohne ganz großes Ziel, dafür mit viel Vorfreude zum Turnier. In der Vorrunde hatten sie mit den Mannschaften der 121. Mittelschule, des Gymnasiums St. Afra Meißen und dem Gymnasium Bürgerwiese gegen anspruchsvolle Gegner zu kämpfen. Im ersten Spiel gegen die 121. Mittelschule aus Dresden fehlte noch etwas der Mut und das Selbstvertrauen und so mussten sie sich nach zehn Minuten 2:0 geschlagen geben. Dann folgte die große Überraschung. Mit Kampfgeist und gelungenem Zusammenspiel konnten sie das Team des Gymnasiums Bürgerwiese 2:1 besiegen. Im dritten und für die Qualifikation wichtigen Spiel gegen das Landesgymnasium St. Afra zeigten sie vollen Einsatz, mussten sich aber am Ende mit 1:0 geschlagen geben. Damit belegten sie in der Staffel trotz guter Spielergebnisse den vierten Platz. Von den beiden Platzierungsspielen konnten sie ein Spiel gewinnen und das letzte Spiel wurde leider knapp verloren. Mit den vielen guten Einzelergebnissen, fünf erzielten Toren und einem abschließenden 14. Platz haben sie sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Dafür verdienen sie ein großes Lob. Herzlichen Glückwunsch!

Katja Laetsch

Fußballmannschaft der Jungen in der WK III qualifiziert sich für das Kreisfinale

Am 17.04.2012 gewann die Fußballmannschaft der WK III in der Vorrunde gegen die MS Hainsberg mit 24:0. Die Jungen waren die ganze Zeit im Ballbesitz und spielten fast nur in der gegnerischen Hälfte.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III mit den Torschützen:
Julius Nanning (5 Tore), Johannes Laetsch (5), Philipp Rehm (4), Moritz Querner (3), Fabian Müller (2), Franz Nicklisch (2), Jonas Schleinitz (1), Yannick Blümel (1), Patrice Dietrich (1), Jan Meyer, Tom Geyer, Tom Jahne, Francesco Schlechte, Alexander Krahl.

Dienstag, den 03.04.2012, Regionalfinale im Fußball ...

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Die Mädchen der Wettkampfklasse II fuhren am Dienstag, den 03.04.2012, mit großen Hoffnungen zum Regionalfinale im Fußball nach Heidenau. Die Erfolge der letzten beiden Jahre schürten natürlich die Hoffnungen, auch in diesem Jahr mit einem Sieg wieder die Teilnahme am Landesfinale in Leipzig zu erreichen. Die bewährte und erfolgreiche Mannschaft musste sich in diesem Jahr Verstärkung suchen, da diese Woche von einigen Klassen für Schulfahrten genutzt wurde. So fehlten Julia Winkler und Lisa-Marie Dietrich, die als Stammspielerinnen nicht so leicht ersetzt werden konnten. Unsere Mannschaft wurde in diesem Jahr von Janine Goldbach (Tor), Emily Bott (Kapitän/ Libero), Tanja Hentschel (Abwehr), Martha Büchner (Mittelfeld), Aline Schaal (Ersatz für alles), Cordula Böhme (Abwehr), Luise Elmers (Mittelfeld) und Mandy Frenzel (Sturm) gebildet.

Selbstbewusst starteten die Mädchen in das erste Spiel gegen die Mannschaft des Marie Curie Gymnasiums aus Dresden. Nach gegenseitigen Beobachtungen übernahmen die Mädchen vom Weißeritzgymnasium das Spiel und ließen es sich nach dem ersten Tor von Martha Büchner nicht mehr aus der Hand nehmen. Souverän und konzentriert fanden sie in ihre neue Aufstellung und siegten nach den weiteren Toren von Luise Elmers (1), Emily Bott (2) und Mandy Frenzel (1) am Ende verdient mit 5:0.

Im zweiten Spiel gegen die Mädchen des Gymnasiums aus Nossen zeigten alle Spielerinnen, dass sie heute als Turniersieger vom Platz gehen wollten. Mit großem Laufeinsatz, nahezu fehlerfreier Abwehrarbeit und sichtbarem Spaß am Spielen gelangen wunderschöne Spielzüge. Luise Elmers traf zu Beginn gleich zweimal das Tor, bevor Mandy Frenzel die Rolle übernahm und drei Tore in Folge erzielen konnte. Im letzten Jahr noch als Ersatzspielerin dabei, zeigte sie beim heutigen Turnier, dass sie einen festen Platz im Team verdient hat. Das letzte Tor zum abschließenden 6:0 erzielte Martha Büchner, die sich in allen Spielen durch eine gute Spielübersicht und sehr schöne Torvorlagen auszeichnete.

Im letzten Spiel ging es dann um den Turniersieg. Durch unser Super-Torverhältnis von 11:0 reichte uns ein Unentschieden zum Sieg, doch darauf wollten sich die Mädchen nicht verlassen. Gegen eine sehr gute Mannschaft vom Herder - Gymnasium aus Pirna mussten alle nochmal richtig kämpfen. Besonders auffällig war Cordula Böhme, die die Manndeckung ihrer sehr starken Gegnerin so ernst nahm, dass diese nur noch passiv am Spiel teilnehmen konnte. Erstmals richtig gefordert, zeigte auch Janine Goldbach im Tor eine hervorragende Leistung. Durch geschickte Spielzüge konnten wir uns Torchancen erarbeiten. Nach einer tollen Vorlage von Martha erzielte Mandy Frenzel dann das entscheidende und letzte Tor im Turnier. Wir gewannen das Spiel gegen Pirna mit 1:0 und konnten damit ohne Gegentor den Turniersieg erreichen.

Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft um Kapitän Emily Bott, der eine gute Motivation ihrer Mitspieler gelang. Drücken wir ihnen am 21.06.2012 die Daumen, dass sie unsere Schule auch zum Landesfinale erfolgreich vertreten können. In den letzten beiden Jahren gelang jeweils der zweite Platz hinter dem Sportgymnasium Leipzig.

Landesfinale Schwimmen, AK II ...

Am Dienstag, den 20.03.2012, durften die Schwimmer der AK II im Landesfinale in Leipzig für das Weißeritzgymnasium antreten. Christian Fritzsche, Konrad Flehmig, Maximilian Mintchev, Benjamin Sohr und Kai Gerstner schwammen sich mit guter Laune und einem Skat-Blatt im Gepäck auf den 2. Platz. Im Wettkampf erzielten sie außerdem neue Schulrekorde! Für ihr sehr gutes Ergebnis erhielten sie ein grünes T-Shirt, dass sie später an diesen schönen Tag erinnern wird.

Kai Gerstner

Regionalfinale Schwimmen

Am 07.02.2012 fand in der Schwimmhalle Dresden - Prohlis das Regionalfinale Schwimmen statt.

Unsere Schule war mit vier Mannschaften am Start und sehr erfolgreich!! Die "kleinen" und "großen" Mädchen erkämpften jeweils eine Bronzemedaille in der Mannschaftswertung.

Die "kleinen" Jungen mussten sich leider mit einem 4. Platz begnügen, da kurzfristig ein Schüler wegen einer Erkrankung absagte. Da bei der Bewertung die Summe aller geschwommen Zeiten zählt, war eine Wertung unserer Mannschaft im Wettbewerb nicht möglich.

Umso erfolgreicher waren unsere "großen" Jungs! Sie gewannen das Regionalfinale und starten am 20.03.2012 in Leipzig beim Landesfinale!

Allen Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch!

Spielsportfeste am 7. und 8. Februar 2012

Am 07.02.2012 fand das Spielsportfest der fünften Klassen statt.

In den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen kämpften die Schüler um den Titel der "sportlichsten Klasse". Alle Schüler haben sich in den einzelnen Spielen und Verfolgungsrennen sehr engagiert und waren nach knapp fünf Stunden ziemlich erschöpft.

Die einzelnen Platzierungen:

Völkerball
1. Platz: 5/4   9 Punkte
2. Platz: 5/2   9 Punkte
3. Platz: 5/1   6 Punkte

Verfolgungsrennen
1. Platz: 5/1 12 Punkte
2. Platz: 5/3   5 Punkte
3. Platz: 5/2   5 Punkte

Gesamtwertung:
1. Platz: 5/1 18 Punkte
2. Platz: 5/2 14 Punkte
3. Platz: 5/4   9 Punkte

Am 08.02.2012 fand das Spielsportfest der sechsten Klassen statt.

In den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen und in vier Staffelwettbewerben kämpften die Schüler um den Titel der "sportlichsten Klasse". Die Klasse 6/4 siegte deutlich und hat bis auf ein Unentschieden im Verfolgungsrennen alle Duelle gegen die anderen Klassen gewonnen. Die Klasse 6/2 erreichte den 2. Platz aufgrund der erzielten Punkte in der Abschlussstaffel, die in die Gesamtwertung mit berücksichtigt wurde.

Die einzelnen Platzierungen:

Völkerball:
1. Platz: 6/4 12 Punkte
2. Platz: 6/1   9 Punkte
3. Platz: 6/3   6 Punkte

Verfolgungsrennen:
1. Platz: 6/4 10 Punkte
2. Platz: 6/2   8 Punkte
3. Platz: 6/1   5 Punkte

Staffel:
1. Platz: 6/4 12 Punkte
2. Platz: 6/2   9 Punkte
3. Platz: 6/3   6 Punkte
3. Platz: 6/5   6 Punkte

Gesamtwertung:
1. Platz: 6/4 34 Punkte
2. Platz: 6/2 20 Punkte
3. Platz: 6/1 17 Punkte

Judo
Weißeritzgymnasium ist Regionalsieger in der WK 3 männlich und weiblich!

Am 19. Januar 2012 fand in Riesa das Regionalfinale von Jugend trainiert für Olympia im Judo statt. Das Weißeritzgymnasium stellte in der Wettkampfklasse 3 jeweils ein Mannschaft Mädchen und Jungen.

Bei den Mädchen konnte leider eine Gewichtsklasse nicht besetzt werden und somit ging in den folgenden Kämpfen jeweils ein Punkt an die gegnerische Mannschaft. Es gelang den Mädchen durch eine hohe kämpferische Leistung jedoch in beiden Kämpfen den Mannschaftssieg und damit den ersten Platz zu erreichen.

Die Jungen mußten ihre Mannschaft durch Verletzung eines Kämpfers ebenfalls umstellen und starteten dadurch in der höheren Altersklasse. Da in der Altersklasse andere Gewichtsklassen vorgeschrieben sind starteten 3 Kämpfer eine Gewichtsklasse höher. Durch ihre sehr variblen Techniken und ihrem taktisches Geschick konnten sie diesen Nachteil aufheben, gewannen ihre 3 Kämpfe überlegen und erreichten den ersten Platz.

Ergebnisse:

Jungen Mädchen
Freital : Heißenberg Gymn
4 : 1
Freital : Lommatzsch
5 : 0
Freital : Heidenau
5 : 0
Freital : Klotzsche
3 : 2
Freital : Riesa
3 : 2

Mannschaft Mädchen: Kim Kühne, Luisa Rother, Lucy Klein, Katrin Gubert

Mannschaft Jungen: Moritz Jeschke, Fabian Jeschke, Piet Mewes, Anton Jarecka, Philipp Neumann

Viel Erfolg zum Landesfinale am 07. Februar in Riesa!

Handballmannschaft der Jungen erreicht den 2. Platz im Regionalfinale

Die Jungen in der WK II erzielten bei 3 Siegen und einer Niederlage gegen den Turniersieger einen guten 2. Platz. Gegen die Mannschaften aus Weinböhla, Pirna und Dresden überzeugten die Jungen und gewannen die Spiele souverän. Diese Leistung war zunächst nicht zu erwarten, da der Torhüter kurzfristig von einem Feldspieler ersetzt werden musste. Tobias Döhring übernahm diese Position und hielt hervorragend.

Die Abwehr spielte in den drei gewonnenen Spielen konzentriert und ließ nur wenige Tor- würfe zu. Im Angriff übernahm Richard Schütze häufig die Verantwortung und erzielte viele Tore. Auch die Außenspieler Benjamin Sohr und Bob Hofmann trafen häufig das Tor, ebenso Patrick Junghans, Christian Fritzsche und Louis Siebenhüner aus dem Rückraum. Jonas Willuhn und Leopold Zeibig wechselten sich am Kreis ab und schufen durch ihren Einsatz immer wieder Lücken für die Rückraumschützen.

Gegen die Mannschaft aus Riesa trafen die Jungen am Anfang nicht wie gewohnt ins Tor, so dass der Gegner mit 4:0 führte und diese Führung nicht mehr abgab. Richard wurde in Manndeckung genommen und fehlte somit der Mannschaft im Aufbauspiel. Die anderen Spieler haben versucht seine Rolle zu ersetzen, scheiterten aber häufig am gegnerischen Torwart.

Insgesamt hat die Mannschaft ein gutes Turnier gespielt und hatte nur eine Schwächephase gegen den Turniersieger aus Riesa.

Die Ergebnisse:
Weißeritzgymnasium - Pirna
Weißeritzgymnasium - Weinböhla
Weißeritzgymnasium - Riesa
Weißeritzgymnasium - Dresden
17:6
15:12
8:14
20:10

Weihnachtsvolleyballturnier der 11. und 12. Klassen am 22.12.2011

Am letzten Schultag vor den ersehnten Weihnachtsferien fand unser traditionelles Weihnachtsvolleyballturnier der 11. und 12. Klassen statt. Während der ersten drei Unterrichtsstunden kämpften die Mannschaften der zwölften Klassen um die begehrten Weihnachtsmänner, die auch in diesem Schuljahr durch den Förderverein der Schule zur Verfügung gestellt wurden. Nach sieben Vor- und zwei Finalrunden stand die Siegermannschaft fest.

Sieger Klasse 12:
Ludwig Burmeister, Ole Clausnitzer, Natalie Hendrich, Felix Winkler, Pia Grießbach

In den folgenden drei Stunden maßen dann die Mannschaften der elften Klassen ihre Kräfte. Sehr lobenswert war die faire und freudbetonte Spielweise der Mannschaften. Am Ende setzte sich von zwölf angetretenen Mannschaften die folgende Mannschaft als Sieger durch:

Sieger Klasse 11:
Henry Linh, Christin Henke, Lisa-Sophie Korb, Kay Keller, Alexander Wenzel, Than Nguyen, Nico König

Im Anschluss an diese Spiele stellte sich im großen Finale die Siegermannschaft der zwölften Klassen den Herausforderern aus der elften Klasse. Diese zeigten eine große Kampfbereitschaft und gewannen mit 2:1 Sätzen gegen die Älteren.
Dank an den Förderverein für die leckeren Preise!
Katja Laetsch

Rumpfmannschaft belegt 3. Platz im Hochsprung

Am 12.12.2011 fand die Stadtmeisterschaft im Hochsprung in Freital statt.

Je ein Mädchen und ein Junge pro Klassenstufe von der 5. bis zur 10. Klasse bilden eine Mannschaft. Leider konnte das Weißeritzgymnasium bei den Jungen keinen Vertreter der 8. und 10. Klasse stellen. Die Jungen, die zugesagt hatten, sind nicht angetreten. Hinzu kommt, dass einige Schüler nicht ihre gewohnte Leistung zeigen konnten, so dass in der Mannschaftswertung nur ein 3. Platz möglich war. Eine Schülerin scheiterte schon an ihrer Anfangshöhe. Allerdings konnten einige Schüler in der Einzelwertung gute Platzierungen erzielen.

So erreichte Stefanie Heinrich (Kl. 6) mit 1,24m den ersten Platz. Luise Zimmermann (Kl. 10) erkämpfte sich noch trotz Verletzung mit 1,36m einen zweiten Platz.
Bei den Jungen belegte Jonas Pohontsch (Kl. 8) mit 1,66m den zweiten Platz und Philipp Grunze (Kl. 7) den 3. Platz.

Weitere Teilnehmer mit z. T. guten Leistungen:
Matti Hentschel (Kl. 5): 1,21m
Emma Sittner (Kl. 5): 1,12m
Lukas Billing (Kl. 6): 1,27m
Katrin Grubert (Kl. 7): 1,18m
Svenja Seeliger (Kl. 8): 1,21m

Weißeritzgymnasium im Kreisfinale am 29.09.2011 der Leichtathletik sehr erfolgreich

Fünf Leichtathletik-Mannschaften belegten jeweils den 1. Platz und haben sich somit für das Regionalfinale qualifiziert.
Die Mädchen der WK IV belegten trotz einiger Umstellungen und Ausfälle noch einen guten 2. Platz.

Mädchen WK III - 1. Platz

Berger, Sarah
Knop, Blanka
König, Sarah
Prenzel, Lisa
Dietrich, Lisa-Marie
Wolfram, Lina
Winkler, Julia
Zimmermann, Luise
Quander, Jessica
Gilbricht, Tina

Mädchen WK III - 1. Platz

Elmers, Luise
Förster, Aline
Gubert, Katrin
Gärtner, Emely
Kühne, Marie
Linke, Florentine
Roeschke, Florentine
Scharf, Jenny
Wagner, Anna
Zechendorf, Mareike

Mädchen WKIV - 2. Platz

Fritzsche, Jenny
Fritzsche, Saskia
Funk, Nina
Henker, Franziska
Pfitzner, Emely
Stiller, Kira
Träber, Leonie
Kluge, Anika

Jungen WK IV - 1. Platz

Phan, Anh Quan
Berthold, Jannik
Nisse, Tim
Grunze, Philipp
Jopp, Robin
Schütze, Eric
Würzberg, Tim
Roch, Alexander
Pankow, Fritz
Hellmund, Louis
Hentschel, Matti
Geyer, Tom

Jungen WK III - 1. Platz

Braune, Paul
Gerisch, William
Nguyen Cao, Hai Nam
Müller, Richard
Buchholz, Falk
Jentzsch, Adrian
Martin, Lucas
Nanning, Julius
Nicklisch, Franz
Suschke, Willy

Jungen WK II - 1. Platz

Flitter, Ludwig
Fritzsche, Christian
Heller, Johannes
Junghans, Patrick
Lindner, Lukas
Müller, Paul
Pfeiffer, Tom
Pohontsch, Jonas
Schütze, Richard

Welge

Übersicht Wettkämpfe Jugend trainiert für Olympia 2010/2011

Sportart WK m/w Kreisfinale Regionalfinale Landesfinale
Fußball III m 1. Platz 2. Platz
Fußball III w 1. Platz 2. Platz
Fußball II w 1. Platz 1. Platz 2. Platz
Volleyball III w 1. Platz 2. Platz
Leichtathletik IV w 1. Platz 3. Platz
Leichtathletik III w 1. Platz 1. Platz 3. Platz
Leichtathletik II w 1. Platz
Leichtathletik IV m 1. Platz 3. Platz
Leichtathletik III m 2. Platz
Leichtathletik II m 2. Platz
Judo WK IV 1. Platz 1. Platz 5. Platz

Welge

Bronze für unsere Leichtathletinnen

Am Mittwoch, dem 29.06. schwitzen 9 Mädchen der WK III nicht im Freibad, sondern in Bautzen im Stadion Müllerwiese, wo das Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik stattfand. Allein die Qualifikation für diese Endrunde stellte einen tollen Erfolg dar. Was die Mädchen allerdings im Stadion leisteten, war außergewöhnlich. Bereits in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, ergatterten sie Platz 3 hinter zwei Sportschulen, den sie mit einigen Bestleistungen und großem Kampfgeist bis zum Schluss nicht mehr abgaben. Herausragende Leistungen erreichte Luise Zimmermann im Kugelstoßen mit 11,45m und 1,49m im Hochsprung sowie die erst zwölfjährige Anna Wagner im 75-m-Sprint mit 10,19 sec. Den Erfolg komplettierten Blanka Knop, die wie immer eine zuverlässige Punktesammlerin im Weitsprung (4,60m), Ballwerfen (39m) und über 800m (2:40 min)war, Sarah König, Katrin Gubert, Lina Wolfram, Lisa Prenzel, Tina Gilbricht und Julia Winkler, die bereits am Vortag im Landesfinale Fußball die Silbermedaille gewonnen hatte.

Diese Bronzemedaille ist die erste in der Leichtathletik und stellt den bisher größten Erfolg einer Leichtathletikmannschaft unserer Schule dar.

K. Just

 

Landesfinale Fußball der Mädchen in der Wettkampfklasse II

Am 28.06.2011 fand in Dresden das Landesfinale der besten Mädchenfußballmannschaften Sachsens in den Wettkampfklassen II und III statt. Unsere Schule hatte sich nach einem hervorragenden 1. Platz beim Regionalfinale für diesen Wettkampf qualifiziert.

Hoch motiviert und den hochsommerlichen Temperaturen trotzend, startete das Team in den Wettkampf. Mit Kampfgeist und souveräner Spielführung gewannen sie alle Vorrundenspiele gegen die Gymnasien aus Zschopau (3:0, Tore: Julia Winkler, Emily Bott, Lisa-Marie Dietrich)) und Bautzen (2:1, Tore: Martha Büchner, Julia Winkler). Damit erreichten sie als Staffelsieger das Halbfinale und traten gegen den Zweiten der Staffel B, das Gymnasium Engelsdorf an. Auch in diesem Spiel konnten sie dank individueller Zweikampfstärke (Julia, du bist einfach Wahnsinn!) und einem großartigen Teamgeist mit einem deutlichen 2:0 gewinnen (Tore: Lisa-Marie Dietrich, Emily Bott).

Damit war das Ziel, in das Finale des Landesfinals zu kommen erreicht und es sollte eine Neuauflage des Finals aus dem letzten Jahr geben: Weißeritzgymnasium gegen das Landesgymnasium für Sport aus Leipzig. Unsere Mädchen kämpften bis zur letzten Minute mit vollem Einsatz, mussten sich aber wie im Vorjahr mit einem 0:2 dem eingespielten Team der sächsischen Landesauswahl geschlagen geben. Den Respekt der übrigen Mannschaften, Trainer und Eltern hatten sie sich mit ihrem mutigen und kämpferischen Spiel längst erworben.

Am Ende stand damit Platz 2 - ein Riesenerfolg, dem trotzdem Tränen folgten. Ihr wart großartig Mädels und im nächsten Jahr gibt es eine neue Chance!

Zum Team gehören:
Julia Winkler, Janine Goldbach, Martha Büchner, Emily Bott, Tanja Hentschel, Lisa-Marie Dietrich, Mandy Frenzel, Sarah Walther, Annabelle Jarecka, Luise Elmars (wenn auch nicht an diesem Tag)

Landesfinale Fußball der Mädchen in der Wettkampfklasse III

Die Mädchen der Wettkampfklasse III haben sich im Regionalfinale in Dresden einen zweiten Platz erspielt und damit die direkte Qualifikation für das Landesfinale nicht erreicht. Der Verzicht des Sportgymnasiums, in der WK III eine Mannschaft zu stellen, gab den Startplatz frei und ermöglichte unserem AG-Team die Teilnahme.

Nach recht erfolgreichen Turnierteilnahmen in den letzten Wochen reiste auch diese Mannschaft mit großen Vorhaben nach Dresden. Dort warteten mit den Siegern der übrigen Regionalfinals sehr starke Gegner auf sie. In der Vorrunde spielten die Mädchen beide Spiele 0:1 und konnten damit als Dritter ihrer Staffel nur noch um Platz 5 und 6 spielen. In diesem Spiel trafen sie auf das Team aus Bischofswerda. Trotz der Anfeuerungen unseres großen Fanclubs konnten sie auch dieses Spiel nicht gewinnen und belegten damit den sechsten Platz.

Zum Team gehören:
Luise Töpolt, Vivian Groschupp, Blanca Striegler, Johanna Kaufhold, Emma Laetsch, Julia Schulz, Marlen Prause, Aline Schaal, Cordula Böhme, heute: Luise Elmars

Im Anschluss an die Siegerehrung machten sich beide Mannschaften mit ihren Betreuern (Frau Schmieder, Frau Laetsch, Dirk Hanke) auf den Weg ins Stadion. Mit ihrer Teilnahme am Landesfinale gewannen sie Eintrittskarten für das Spiel USA - Nordkorea. Gemeinsam feuerten wir die Teams an und ertrugen die unerträgliche Hitze im Stadion. Mit einem verdienten 2:0 gewannen die Frauen der USA das Spiel und wir machten uns auf den Heimweg. Erschöpft, aber zufrieden und mit guter Stimmung kamen wir gegen 21.00 Uhr wieder in Freital an. Es war ein toller Tag, darin waren wir uns einig.

Beiden Mannschaften möchte ich für ihr großes Engagement in unseren Schulmannschaften danken. Ihr habt unsere Schule in diesem Jahr auf vielen Turnieren vertreten und euch mit Spielweise und einem Riesenteamgeist große Anerkennung verdient.




Ergebnisliste Badfest 2010/2011

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1 1. 5. 3. 2. Platz
8/2 5. 2. 5. 5. Platz
8/3 4. 1. 4. 3. Platz
8/4 3. 4. 2. 4. Platz
8/5 2. 3. 1. 1. Platz
 
9/1 3. 3. 4. 4. Platz
9/2 1. 2. 2. 2. Platz
9/3 3. 1. 1. 1. Platz
9/4 2. 4. 3. 3. Platz
9/5 5. 5. 5. 5. Platz
 
10/1 5. 3. 3. 4. Platz
10/2 2. 2. 4. 3. Platz
10/3 4. 5. 2. 4. Platz
10/4 3. 4. 1. 2. Platz
10/5 1. 1. 5. 1. Platz

Welge

DFB - Spielfreudetour auf dem Altmarkt in Dresden

Auf Grund der hervorragenden Ergebnisse unserer Mädchenfußball-mannschaften zu den Regionalfinals (1. und 2. Platz) und der Mini-WM in Dresden (1. und 15. Platz) wurden sie zur DFB - Spielfreudetour am 17.06.2011 auf den Altmarkt in Dresden eingeladen.

Unsere Mannschaften hatten großes Losglück und konnten sich über die Zuordnung DEUTSCHLAND und dem bereits zur Mini-WM erfolgreichen Land NORDKOREA freuen. Die Freude wuchs noch mehr, als Emily Bott, eine unserer besten Spielerinnen zur Eröffnung des Turniers mit auf die Bühne durfte und von Steffi Jones ein Original - Spielertrikot in Empfang nahm. Im Laufschritt ging es dann auf den Soccer-Court, wo der Anpfiff das Turnier eröffnete.

Leider mussten wir uns bereits im ersten Spiel mit den überlegenen Mädchen des SV Johannstadt messen und verloren dieses Spiel mit 6:2. Das Team Deutschland gab aber deshalb nicht auf und gewann alle drei folgenden Spiele souverän. "Leider" konnte man nach dem vereinbarten Turniermodus damit nur noch Platz 5 belegen.

Unsere Nordkoreanerinnen erwischten eine etwas leichtere Gruppe für die Vorrunde und spielten sich in einen Torrausch. Sie gewannen ihr erstes Spiel gegen die Mannschaft USA aus Dresden mit 10:0 und freuten sich riesig über ihre ersten Tore. Auch gegen die Mädchen des kolumbianischen Teams konnten sie sich souverän behaupten. Damit qualifizierten sie sich für die Runde der besten vier. Zunächst mit Hoffnung in diese Finalrunde gestartet, mussten sie sich den deutlich überlegenen Mannschaften vom SV Johannstadt und dem Radebeuler BC geschlagen geben. Ihr abschließender vierter Platz ist ein Supererfolg, den sie zur Siegerehrung auf der Bühne feiern durften.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH beiden Mannschaften!

Rund um das Turnier wurden vom DFB verschiedene Angebote unterbreitet, die wir mit Begeisterung nutzten. Zahlreiche hochwertige Preise konnten mit nach Hause genommen werden. Der persönliche Kontakt zu Steffi Jones, mit der die Mädchen Tischkicker, Torwandschießen oder Slalomdribbling absolvier-ten, war ein besonderer Höhepunkt für alle.

Laetsch



Weißeritzgymnasium im Regionalfinale am 8.6.2011 der Leichtathletik erfolgreich

Die Mädchen der WK III belegten mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz und haben sich somit für das Landesfinale in Bautzen am 29.6.2011 qualifiziert.

Die Mädchen der WK IV und die Jungen der WK IV erkämpften sich jeweils einen guten dritten Platz.

Diese guten Leistungen besonders in den technischen Disziplinen sind umso bemerkenswerter, da seit einem Jahr, während des Hallenneubaus in der Johannisstraße, keine Außenanlage vorhanden ist. Die Schüler konnten im Sportunterricht nur Grundlagentraining in der Halle für einige wenige Leichtathletik-Disziplinen durchführen.

Welge

Mädchen WK III - 1. Platz Mädchen WK IV - 3. Platz Jungen WK IV - 3. Platz
Berger, Sarah Fritzsche, Jenny Phan, Anh Quan
König, Sarah Funk, Nina Braune, Paul
Prenzel, Lisa Gubert, Katrin Gerisch, William
Dietrich, Lisa-Marie Gärtner, Emely Grunze, Philipp
Wolfram, Lina Henker, Franziska Nguyen Cao, Hai Nam
Winkler, Julia Kühne, Marie Jopp, Robin
Zimmermann, Luise Laetsch, Emma Müller, Richard
Gilbricht, Tina Scharf, Jenny Schütze, Eric
Knop, Blanka Zechendorf, Mareike Würzberg, Tim
Luise ELmers

Regionalfinale im Fussball ...

Am 24.05.2011 fand das Regionalfinale im Fussball für die Jungen der WK III statt. Unsere Jungen, vorwiegend aus der Klassenstufe 7, hatten sich dafür über zwei Runden in den Kreisfinals qualifiziert. In diesen Spielen siegten sie oftmals mit zweistelligen Ergebnissen über ihre Gegner. Im Endrundenturnier des Regionalbereiches standen ihnen aber die jeweiligen Sieger aus Riesa, Pirna, Nossen und Dresden gegenüber. Der Sieger aus diesem Turnier fährt zum sächsischen Landesfinale nach Leipzig. Unsere Jungs belegten bei diesem Wettkampf einen hervorragenden 2. Platz! Sie waren sogar punktgleich mit der Siegemannschaft vom "Hülse-Gymnasium" aus Dresden! Nur die bessere Tordifferenz war ausschlaggebend für den Sieg von Dresden. Im letzten Spiel hätte unsere Mannschaft 4 Tore erzielen müssen, um die Reise nach Leipzig antreten zu können.

Dagegen wehrten sich die Spieler aus Pirna erfolgreich. Sie liessen nur ein Gegentor zu.

Hervorzuheben ist der spielerische und kämpferische Einsatz unserer Jungenmannschaft.

Helm

Mini - WM in der Sachsenwerkarena ...

Wir sind WELTMEISTER!!!
Die Fußball-Mädchenmannschaften des Weißeritzgymnasiums beteiligten sich am 12.05.2011 an der Mini - WM in der Sachsenwerkarena Dresden. Nach Losentscheid bildeten wir die Mannschaften NORDKOREA und NORWEGEN. Die fußballerfahrenen Mädchen entschieden sich für das schwere Los NORDKOREA, was ihnen in der Vorrunde die schwierigere Gruppe mit St. Afra, der Mittelschule Heidenau und dem Marie-Curie Gymnasium Dresden einbrachte. Nach einem etwas mühsamen Einstand gegen die Mädchen des Curie-Gymnasiums (2:2) gaben sie kein Spiel mehr ab und konnten nach zwei deutlichen Siegen in das Viertelfinale einziehen. Gegen Brasilien (Dresden-Bühlau) gab es keine Probleme, so dass der Einzug ins Halbfinale gesichert war. Dort stand für uns das schwierigste Spiel an. Die Mannschaft aus Heidenau, mit guten Vereinsspielerinnen versorgt, erwies sich bereits im Regionalfinale als schwieriger Gegner. Hochkonzentriert, mannschaftlich geschlossen und mit einer Riesenportion Ehrgeiz ließen unsere Mädchen keine Gelegenheit aus. Julia Winkler, sonst zuverlässige Torfrau, schoss aus allen möglichen Situationen und traf meistens auch. Im Halbfinale gelang ein 4:1, was den ersehnten Finaleinzug brachte. Unter den Anfeuerungsrufen der zweiten Mannschaft kämpften sie im Finale ausgerechnet gegen Deutschland. Doch auch die Mädchen vom Gymnasium Dresden Klotzsche fanden kein Mittel gegen unsere zuverlässige Abwehr um Tania Hentschel und die Ersatztorfrau Emily Bott. Der Sieg mit 3:0 war hochverdient und die Freude über den Turniersieg riesengroß. Neben dem gewonnenen Pokal, Süßigkeiten und Medaillen hielt der Veranstalter noch einen großen Überraschungspreis bereit. Die Mädchen erhielten wertvolle Eintrittskarten für das WM-Viertelfinalspiel in Dresden am 10.07.2011.
Unsere zweite Mannschaft kämpfte als NORWEGEN bereits in der Vorrunde mit großem Einsatz, konnte aber leider nur den vierten Platz in der Staffel belegen. Da sie sich dadurch nicht entmutigen ließen, gelang ihnen am Schluss des Turniers noch ein ersehnter Sieg, so dass auch sie mit einem 15. Platz und ganz vielen neuen Erfahrungen nach Hause fahren konnten.
Im Rahmen dieser Veranstaltung fand eine Spendensammlung zu Gunsten des Sonnenstrahl e.V. statt. Neben einem erfolgreichen Kuchenbasar konnten weitere Sponsoren gefunden werden, so dass sich unsere Schule mit 400,00 € an der Spendenaktion beteiligen konnte. Damit gelang unserer Schule nicht nur der Turniersieg, sondern auch der "Sieg" in der Spendenstatistik. Ich finde, das passt gut. Für ihr Engagement bei der Beschaffung der Spenden und den vielen leckeren Kuchen gebührt den Mädchen (und ihren Müttern) ein herzliches Dankeschön.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Mannschaft Nordkorea Mannschaft Norwegen

Laetsch

Regionalfinale Fußball ...

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH den Mädchen der Wettkampfklassen II und III, die beim Regionalfinale Fußball mit großem Erfolg teilgenommen haben!!!
Die Mädchen der WK II fuhren am Dienstag, den 12.04.2011 mit großen Erwartungen zum Regionalfinale nach Heidenau. Nach dem Erfolg im letzten Schuljahr hieß das Ziel natürlich Platz 1 und damit die Qualifikation für das Landesfinale am 28.06.2011 in Dresden.
Das erste Spiel gegen die Mannschaft vom Gymnasium Heidenau gewannen wir nach sehr sehenswerten Toren von Luise Elmars und Martha Büchner mit einem klaren 2:0. Vereinzelten Torgelegenheiten der Heidenauer Mädchen nahm unsere souveräne Torfrau Julia Winkler den Schrecken.
Im zweiten Spiel gegen den vermutlich stärksten Konkurrenten vom St. Afra Gymnasium in Meißen gewannen unsere Mädchen unerwartet hoch mit 4:0. In einem hoch konzentrierten und von fehlerfreier Abwehrarbeit geprägten Spiel, gelangen Martha Büchner, Luise Elmars, Julia Winker (Torfrau nach Freistoß!!!) und Emily Bott die vier Tore, die uns bereits vorfristig den Turniersieg sicherten.
Im abschließenden Spiel gegen das Gymnasium aus Pirna gewannen wir nochmal mit 4:0 Toren, wobei diesem Spiel die 3 Tore von Mandy Frenzel besonderen Glanz verliehen. Ohne Trainingserfahrung bereicherte sie das Spiel der schon gut eingespielten Mannschaft um den Kapitän Julia Winkler.
Strahlende Siegerinnen trugen am Ende nicht nur die Goldmedaille nach Hause, sondern auch die erhoffte Einladung zum Landesfinale und damit die Eintrittskarten für das WM Spiel der Frauen - Nationalmannschaften USA - Nordkorea am 28.06.2011.

Die Mädchenmannschaft der WK III stand in diesem Jahr vor einer Premiere. 10 Mädchen, deren einzige Fußballerfahrung im Hallenspiel der AG Mädchenfußball bestand, starteten mutig ins Regionalfinale in Heidenau. Einwürfe, Abstöße, Rückpassregel - eigentlich hatten wir alles geübt, aber die Aufregung blieb.
Glücklicherweise starteten auch unsere ersten Gegner vom Gymnasium Heidenau erstmals mit einer Mädchenmannschaft, so dass wir uns auf Augenhöhe begegnen konnten. Schnell zeigte sich der Kampfgeist und Siegeswille, mit dem Zuspiel- oder Zielprobleme (das Tor war einfach zu klein für uns) überwunden werden konnten. Mit einem Supertreffer unseres Liberos Vivien Groschupp gingen die Mädchen 1:0 in Führung, um diese dann nach einem sehenswerten Treffer von Blanca Striegler noch auf 2:0 auszubauen.
Nach diesem positiven Einstand konnte auch die 5:0 Niederlage gegen ein bereits gut eingespieltes Team des Pirnaer Gymnasiums die gute Laune nicht trüben. Trotz strömenden Regens kämpften die Mädchen bis zum Schluss, ein Tor gelang ihnen leider nicht mehr.
Zur Silbermedaille bei ihrer ersten Teilnahme möchte ich ganz herzlich gratulieren.
Am 12. Mai vertreten die beiden Mannschaften unsere Schule bei der Mini-WM in Dresden. Drücken wir ihnen gemeinsam die Daumen, dass sie bei diesem Turnier an die guten Leistungen anknüpfen können.

Laetsch

Spielsportfest am 09.02.2011

Am 09.02.2011 fand das Spielsportfest der sechsten Klassen statt. In den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen kämpften die Schüler um den Titel der "sportlichsten Klasse".
Die 6. Klassen waren bei diesem Spielsportfest ziemlich ausgeglichen. So wurde der 1. Platz erst durch ein weiteres "Stechen" im Verfolgungsrennen ermittelt. Das gewann die Klasse 6/5 gegen die Klasse 6/4.

Die einzelnen Platzierungen:
Völkerball: Staffel: Gesamtwertung:
1. Platz: 6/2 12 Punkte 1. Platz: 6/1 10 Punkte 1. Platz: 6/5 15 Punkte
2. Platz: 6/3 10 Punkte 2. Platz: 6/4   9 Punkte 2. Platz: 6/4 15 Punkte
3. Platz: 6/5   8 Punkte 3. Platz: 6/5   7 Punkte 3. Platz: 6/1 14 Punkte

Welge

Spielsportfest der Klassenstufe 5 am 08.02.2011

Kurz vor den verdienten Winterferien fand in der TH Krönertstraße der traditionelle Spielsporttag der fünften Jahrgangsstufe statt. In hart umkämpften Wettbewerben wurden die Sieger im Zweifelderball, im Verfolgungsrennen und daraus resultierend die sportlichste Klasse ermittelt.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

Zweifelderball: Verfolgungsrennen: Gesamtwertung:
1. Platz: 5/4 1. Platz: 5/1 1. Platz: 5/1
2. Platz: 5/1 2. Platz: 5/2 2. Platz: 5/4
3. Platz: 5/3 3. Platz: 5/3 3. Platz: 5/3

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und allen ein großes Dankeschön für Ihren Einsatz!

I. Thielemann

1. Platz im Regionalfinale WK IV männlich Judo

Am 13.01.2011 fuhren fünf Judoka des Weißeritzgymnasiums nach Riesa zum Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia. Die Wettkampfklasse WK IV männlich war mit fünf Mannschaften sehr stark besetzt und es hieß im Modus Jeder gegen Jeden vier Kämpfe zu bestreiten.

Die Judoka aus Freital waren sehr gut aufgelegt und konnten alle Kämpfe klar mit 5:0 und 4:1 Siegpunkten beenden. Das ist besonders erfreulich, wenn man die Leistungsstärke der Gegner aus Riesa und Dresden kennt. In der Mannschaft sind angetreten:

bis 35 kg Moritz Jeschke
bis 40 kg Anton Jarecka
bis 45 kg Fabian Jeschke
bis 50 kg Piet Mewes
+ 50 kg Clemens Walter

Wir wünschen den Judokas viel Erfolg zum Sachsenfinale am 01.02.2011 in Rodewisch.

K. Schlootz

2. Platz im Regionalfinale

Am 28.1.2011 fand in Freital-Hainsberg das Regionalfinale der Mädchen WK III statt. Unsere Mannschaft spielte gegen die vier anderen Vorrundensieger aus dem Regionalbereich Dresden. Eigentlich waren wir froh, dass wir es bis hierhin geschafft hatten. So gingen wir ziemlich aufgeregt auf das Spielfeld.
Man musste ganz schön aufpassen: Wo sind meine Mitspieler? Wo stand noch mal der schwächste Spieler der Gegner? Wo war die Linie, die ich nicht übertreten sollte? Mist, jetzt habe ich vergessen zu rufen und der Ball ist wieder runtergefallen! Zu wem sollte ich gleich spielen? Wo ist diese verfluchte Lücke? Ach ja, den Po sollte ich auch noch runter nehmen. Sch..., Satzball verschlagen! Aber wir essen alle gerne Kuchen!
Am Ende sind wir doch ganz glücklich. Nur ein Spiel verloren! Das macht zum Schluss den 2. Platz! Und eine Silbermedaille konnten wir auch mit nach Hause nehmen!

Unsere Mannschaft: Sophia-Louisa Richter, Marie Urban, Laura Lehmann, Blanka Knop, Sarah Stölzer, Julia Liebhold, Linda Schmelter, Marieluise Nitz, Pauline Pelz

(P. Pelz)

Übersicht Wettkämpfe Jugend trainiert für Olympia 2009/2010

Sportart WK m/w Kreisfinale Regionalfinale Landesfinale
Fußball II m
Fußball III m 4. Platz
Fußball III w 2. Platz
Volleyball IV w 2. Platz
Basketball II m 3. Platz
Leichtathletik IV w 5. Platz
Leichtathletik IV m 4. Platz
Leichtathletik III w 2. Platz
Leichtathletik III m 2. Platz
Leichtathletik II w 1. Platz 4. Platz
Schwimmen II w 1. Platz (ohne Wertung)
Schwimmen II m 3. Platz
Tischtennis II m 1. Platz
Judo IV m 4. Platz
Beachvolleyball I m 1. Platz
Beachvolleyball I mix 1. Platz

Ergebnisliste Badfest 2009/2010

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1 5. 5. 1. 5. Platz
8/2 1. 3. 5. 3. Platz
8/3 3. 1. 2. 1. Platz
8/4 4. 4. 3. 4. Platz
8/5 2. 2. 4. 2. Platz
 
9/1 3. 4. 2. 3. Platz
9/2 4. 2. 3. 3. Platz
9/3 2. 5. 4. 5. Platz
9/4 4. 1. 1. 1. Platz
9/5 1. 3. 4. 2. Platz
 
10/1 2. 4. 2. 4. Platz
10/2 4. 3. 1. 2. Platz
10/3 1. 2. 3. 1. Platz
10/4 3. 1. 4. 2. Platz

Welge

Weißeritzgymnasium erreicht mit der WK III Mädchen einen 2. Platz im Regionalfinale in der Leichtathletik

Am 28.05.2010 fand das Regionalfinale in der Leichtathletik der Jungen und Mädchen in Dresden statt. Das Weißeritzgymnasium hat sich mit vier Mannschaften für dieses Regionalfinale qualifiziert. Eine sehr gute Platzierung erreichten die Mädchen in der WK III. Nur knapp hinter dem Herder Gymnasium Pirna belegten unsere Mädchen den zweiten Platz.
Die weiteren Ergebnisse: Mädchen WK V: 5. Platz Mädchen WK II: 4. Platz Jungen WK IV: 4. Platz
Mädchen WK IV
Elmers, Luise
Gubert, Katrin
Gärtner, Emely
Knop, Bianca
Kühne, Marie
Liebhold, Julia
Scharf, Jenny
Wagner, Anne
Wolfram, Lina
Zechendorf, Mareike Funk, Nina
Jungen WK IV
Doebe, Alexander
Fleischer, Paul
König, Florian
Martin, Lukas
Münich, Markus
Schmidt, Erik
Suschke, Willi
Grunze, Philipp
Mielke, Lukas
Mädchen WK III
Berger, Sarah
Kahle, Alina
König, Sarah
Prenzel, Lisa
Quander, Jessica
Schreiber, Cindy
Winkler, Julia
Zimmermann, Luise
Mädchen WK II
Grötz, Sophia
Hartmann, Marie
Hofmann, Clara
Keller, Marie
Miersch, Michaela
Pötschke, Elisa
Hoinka, Katharina
Göpfert, Nora
Rothe, Lisa-Maria

Welge

Fußballmannschaft der Jungen WK III belegt im Regionalfinale den 4. Platz

Die Jungen des Weißeritzgymnasiums erreichten im Regionalfinale am 18.05.2010 nur den undankbaren 4. Platz. Dabei sah es für unsere Jungen nach den ersten drei Unentschieden gar nicht so schlecht aus. Dadurch, dass aber auch das letzte Spiel nicht gewonnen werden konnte und sogar mit 0:2 verloren wurde, war eine bessere Platzierung nicht mehr möglich. In den ersten drei Spielen waren sie feldüberlegen und hatten mit gutem Passspiel mehr Ballbesitz als der Gegner. Aber vor dem gegnerischen Tor kamen sie zu selten zum Torschuss und wenn sie gute Tormöglichkeiten erspielt haben, wurden sie leichtfertig vergeben. In der Abwehr spielten sie sicher und ließen nur wenige Tor-chancen der Gegner zu. Auch gegen den späteren Turniersie-ger Riesa waren unsere Jungen die spielerisch bessere Mann-schaft, erspielten aber nur ein 0:0. Die zwei weiteren Spiele gegen weniger starke Mannschaften endeten auch nur 0:0. So fuhren wir mit 3 Punkten aber ohne Torerfolg wieder nach Hause.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:
Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister, Bruno Köhler, Lukas Schmidt, Lucas Martin, Florian Müller, Hannes Malinka, Tim Riedel, Tom Benjamin Hahn, Johannes Laetsch, Gerrit Rasch, Paul Fleischer, Lukas Berthold.

Welge

Landesfinale Schwimmen 2010 in Leipzig

Am frühen Morgen des 16.03.2010 macht sich eine kleine Gruppe von Schülern, die die Vorrundenwettkämpfe Schwimmen gemeistert hatten, per Bahn auf den Weg nach Leipzig zum Landesfinale. 10:00 Uhr war Wettkampfbeginn. Das hieß für die Sportler, dass sie schon gegen 5:00 Uhr aus den Federn mussten, um pünktlich am Start zu sein. Gleich nach dem Einschwimmen ging es dann zu Sache. In vier Läufen und in der Staffel starteten Richard Claußnitzer, Christian Fritzsche, Benjamin Sohr, Konrad Flehmig und Maximilian Mintchev in den Disziplinen Brust, Rückenkraul und Freistil.
Am Nachmittag stand fest, dass sie den dritten Platz im Mannschaftswettkampf errungen hatten. Mit der Bronzemedaille im Gepäck und einem T-Shirt zur Erinnerung ging es dann gut gelaunt nach Haus.
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß am Schwimmen.

B. Schmieder

Weißeritzgymnasium belegt im Regionalfinale den 3. Platz

Am 04.02.2010 fand das Regionalfinale im Basketball in Coswig in der WK II der Jungen statt.
Im ersten Spiel verloren unsere Jungen unglücklich nach Verlängerung gegen Coswig mit 16:17. Gegen die körperlich überlegene Mannschaft aus Coswig konnten unsere Basketballer erst spät die ersten Punkte erzielen. Sie liefen in der regulären Spielzeit immer einen 4 Punkte Rückstand hinterher. In der letz-ten Sekunde erzielte Max Tölle durch einen 3 Punkte Wurf den Ausgleich, der zur Verlängerung führte. In der Verlängerung spielte unsere Mannschaft we-sentlich besser und ging mit 4 Punkten Vorsprung in die letzte Spielminute. In der großen Hektik verloren unsere Jungen die Übersicht und gingen leider als Verlierer vom Platz. Diese Niederlage war umso ärgerlicher, da diese Mannschaft alle weiteren Spiele gewann und somit den ersten Platz belegte. Das nächste Spiel gegen die MS Neustadt gewannen unsere Jungen mit 21:13. In diesem Spiel waren sie deutlich besser. Im letzten Spiel verloren sie mit 18:25.

Die ersten drei platzierten Mannschaften hatten die gleiche Spielstärke. Am Ende hat sich die körperlich stärkere Mannschaft aus Coswig durchgesetzt. Unsere Spieler waren technisch auf gleichem Spielniveau. Max Tölle hat als Aufbauspieler wieder seine Mitspieler gut geführt und auch selbst viele Punkte erzielt. Thomas Stosic, Marcel Hofmann, Max Siering, Felix Winkler, Franz Oeppert erspielten viele Punkte. Jonas Ulbricht, Tobias Walter, Ludwig Burmeister wurden auch eingesetzt und haben ihre Aufgaben gut erfüllt.
Die Mannschaft des Weißeritzgymnasiums besteht aus nur einem Vereinsspie-ler in dieser Sportart. Sie hat gegen den Regionalsieger nur knapp in der Verlängerung verloren. Somit ist dieser dritte Platz eine sehr gute Leistung.

Welge

Spielsportfest am 02.02.2010

Am 02.02.2010 fand das Spielsportfest der sechsten Klassen statt. In den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen kämpften die Schüler um den Titel der "sportlichsten Klasse". Alle Schüler haben sich in den einzelnen Spielen und Verfolgungsrennen sehr engagiert und waren nach knapp fünf Stunden ziemlich erschöpft.
In dieser Klassenstufe dominierte die Klasse 6/5 beide Wettbewerbe. Sie belegte in beiden Disziplinen mit der maximal möglichen Punktzahl jeweils den ersten Platz.
In der Gesamtwertung belegte die Klasse 6/1 den zweiten Platz, dritter wurde die 6/3.
Die einzelnen Platzierungen:

Völkerball:
1. Platz: 6/5 12 Punkte
2. Platz: 6/1 9 Punkte
3. Platz: 6/2 6 Punkte
Staffel:
1. Platz: 6/5 12 Punkte
2. Platz: 6/1 7 Punkte
2. Platz: 6/2 7 Punkte
Gesamtwertung:
1. Platz: 6/5 24 Punkte
2. Platz: 6/1 16 Punkte
2. Platz: 6/2 13 Punkte

Welge

13.01.2010 - Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia Judo WK 4

Am 13. Januar fand das Regionalfinale in Riesa statt. Die Mannschaft des Weißeritzgymnasiums hat sich auf diesen Wettkampf seit Oktober vorbereitet. Leider wurde der 1. Kampf an der Waage verloren. 3 Judoka hatten ein Gewicht von 37 kg, so dass einer der 3 in die höherer Gewichtsklasse wechseln musste und die Klasse über 55kg konnte nicht besetzt werden. Am Start waren in dieser Altersklasse 8 Mannschaften. Gekämpft wurde in jeweils zwei Pools zu 4 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden.

Die Freitaler Mannschaft erkämpfte in der Vorrunde 2 mal ein 2:2 Unentschieden und einen 3:1 Sieg. Dies bedeutete einen sicheren 2. Platz im Pool und das Halbfinale. In diesem legten die Freitaler ihr gesamtes Können und erkämpften einen sicheren 3:1 Sieg.

Im Finale trafen wir nun auf eine erfahrene Riesaer Mannschaft, welche alle Gewichtsklassen besetzt hatte. Aber die Freitaler steigerten sich abermals und siegten in ihrem 5. Kampf mit 3:1! Dieser Erfolg ist durch eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung zustande gekommen. 3 der eingesetzten Kämpfer hatten erst am 19. Dezember den 8. Kyu abgelegt und es war ihr erster Wettkampf. Nun freuen sich die Judoka auf das Landesfinale am 18. März in Leipzig. Sie wissen, dass sie sich weiterhin konzentriert auf diesen Tag vorbereiten werden. Eine Chance auf eine gute Platzierung haben sie.

Die Kämpfer der Mannschaft:

bis 35 Kg Anton Jarecka 8. Kyu
bis 40 Kg Piet Mewes 8. Kyu
Fabian Jeschke 6. Kyu
bis 45 Kg Tim Weinhold 6. Kyu
bis 50 Kg David Creutz 8. Kyu
über 50Kg unbesetzt

Schlootz

08.12.2009 - Hochsprung mit Musik

Wieder einmal war es so weit, der Hochsprungwettbewerb unserer Schule wurde am vergangenen Dienstag ausgetragen. Es nahmen 30 Sportlerinnen und Sportler teil, 18 Mädchen und 12 Jungen.
Gegen 13.45 Uhr begann das Einspringen. Nachdem die ersten Minuten in relativer Ruhe verlaufen waren, wurde einigen plötzlich bewusst, dass der Wettkampf doch Hochsprung mit Musik heißt. Ganz schnell wurde für musikalische Untermalung gesorgt und damit stieg das Wettkampffieber sprungartig an.
Den Siegerinnen und Siegern unseren Glückwunsch und ein dickes Dankeschön allen Sportlerinnen und Sportlern, die am Wettkampf teilgenommen haben, für Einsatzbereitschaft und Kampfgeist.

Die Ergebnisse:

Klasse Platzierung Name Höhe
Klasse 5 1. Platz Mandy Reinhard
Florian Proft
1,21m
1,15m
2. Platz Katrin Gubert
William Gerisch
1,21m
1,15m
3. Platz Viktoria Erlenbach
Yannick Blümel
1,15m
1,15m
Klasse 6 1. Platz Lisa Majcherczak
Robert Arnold / Johannes Geyer
1,33m
1,20m
2. Platz katharina Günzel 1,30m
3. Platz Theresa Meyer
Johannes Laetsch
1,18m
1,10m
Klasse 7 1. Platz Lina Wolfram
Jonas Pohontsch
1,39m
1,51m
2. Platz Stefanie Fritsch 1,30m
3. Platz Lisa Prenzel 1,27m
Klasse 8 1. Platz Elsa Zschoge
Ludwig Flittert
1,42m
1,54m
2. Platz Lena Friebel
Johannes Heller
1,36m
1,51m
3. Platz Felix Kraft 1,35m

Die Sportlehrer

Spielsportfest am 16.12.2009

Am 16.12.2009 fand das Spielsportfest der fünften Klassen statt.
In den Sportarten Völkerball und Verfolgungsrennen kämpften die Schüler um den Titel der "sportlichsten Klasse". Alle Schüler haben sich in den einzelnen Spielen und Verfolgungsrennen sehr engagiert und waren nach knapp fünf Stunden ziemlich erschöpft.

Im Völkerball belegte die Klasse 5/3 den ersten Platz.
Im Verfolgungsrennen ging der erste Platz an die Klasse 5/5.
In der Gesamtwertung belegte die Klasse 5/3 den ersten Platz, da sie bei gleicher Punktzahl in der Entscheidungsstaffel im Pedalo-Lauf die 5/5 besiegte. Der 3. Platz musste auch mit einem Entscheidungslauf ermittelt werden. Hier gewann die Klasse 5/1 gegen die Klasse 5/4.

Die einzelnen Platzierungen:
Völkerball: Staffel: Gesamtwertung:
1. Platz: 5/3 12 Punkte 1. Platz: 5/5 9 Punkte 1. Platz: 5/3 18 Punkte
2. Platz: 5/5 9 Punkte 2. Platz: 5/1 9 Punkte 2. Platz: 5/5 18 Punkte
3. Platz: 5/2 6 Punkte 3. Platz: 5/3 6 Punkte 3. Platz: 5/1 9 Punkte

viertes Foto: Klasse 5/3 Gesamtsieger Spielsportfest 2009 mit der Klassenlehrerin Frau Just

Welge

Weißeritzgymnasium gewinnt im Kreisfinale im Basketball

Am 1.12.2009 fand in der eigenen Sporthalle das Kreisfinale der WK II mit den Mannschaften von der MS Kreischa und der MS Lessing statt. Das erste Spiel gewannen unsere Jungen gegen die MS Lessing mit 18:11. Zunächst wurden wenige Punkte erzielt. Unsere Mannschaft verteidigte sehr gut und ließ nur wenige Korbwürfe des Gegners zu. Mit zunehmender Spieldauer trafen unsere Jungen besser und gewannen dann deutlich. Das zweite Spiel gegen die MS Kreischa wurde sehr hoch mit 29:6 gewonnen. Überragender Spieler war der Vereinsspieler Max Tölle. Der Aufbauspieler leitete immer wieder gute Angriffe ein, die häufig durch sein genaues Passspiel zu Korberfolgen seiner Mitspieler führten. Neben Max Tölle erzielten auch Marcel Hofmann und Thomas Stosic viele Punkte und sorgten frühzeitig für eine deutliche Führung. Franz Oeppert und Tobias Walter spielten gut in der Verteidigung und leiteten dadurch häufig schnelle Tempogegenstöße ein, die zu "einfachen" Punkten führten. Philipp Meyer und Ludwig Burmeister erklärten sich kurzfristig bereit, für zwei erkrankte Spieler mitzuspielen und trugen so mit dazu bei, dass beide Spiele gewonnen wurden.

Somit hat sich das Weißeritzgymnasium wieder nach langer Zeit für das Regionalfinale in der Sportart Basketball qualifiziert.

Welge

Torfestival der Fußballmannschaft der Jungen in der WK III

Am 24.09.2009 gewann die Fußballmannschaft der WK III im Kreisfinale (Jugend trainiert für Olympia) gegen die Mittelschule aus Dippoldiswalde deutlich mit 16:0. Damit hat sich die Mannschaft für das Regionalfinale im April 2010 in Dresden qualifiziert.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:
Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister, Bruno Köhler, Sebastian Hahn, Sebastian Löwe, Lukas Martin, Florian Müller, Hannes Malinka, Tim Riedel, Tom Benjamin Hahn, Johannes Laetsch, Gerrit Rasch, Paul Fleischer, Markus Münnich, Lukas Berthold.

Die Torschützen:
1:0 Bruno Köhler, 2:0 Dominik Fritzsche, 3:0 Johannes Laetsch, 4:0 Hannes Malinka, 5:0 Florian Müller, 6 :0 Hannes Malinka, 7 :0 Tim Riedel (Torwart), 8 :0 Gerrit Rasch, 9:0 Markus Münnich, 10:0 Johannes Laetsch, 11:0 Dominik Fritzsche, 12:0 Paul Fleischer, 13:0 Paul Fleischer, 14:0 Paul Fleischer, 15:0 Dominik Fritzsche, 16:0 Johannes Laetsch.

Welge

Weißeritzgymnasium im Kreisfinale der Leichtathletik sehr erfolgreich

Am 17.09.2009 fand das Kreisfinale in der Leichtathletik der Mädchen und Jungen in Freital statt.
Die Mädchen belegten in ihren drei Altersklassen (WK IV, WK III, WK II) jeweils den ersten Platz. Die Jungen erreichten in der WK IV ebenfalls einen ersten Platz und erkämpften in der WK III einen zweiten Platz. Somit hat sich das Weißeritzgymnasium mit vier Mannschaften für das Regionalfinale in Dresden qualifiziert.


Welge

Fußballmannschaft Jungen WK III qualifiziert sich für das Kreisfinale

Am 27.08.2009 gewann die Fußballmannschaft der WK III in der Vorrunde (Jugend trainiert für Olympia) souverän zwei Spiele und qualifizierte sich somit für das Kreisfinale am 24.09.2009 in Dippoldiswalde. Gegen die beiden Mittelschulen aus Wilsdruff und Klingenberg spielten unsere Jungen fast nur in der gegnerischen Hälfte und erzielten zahlreiche Tore.

Weißeritzgymnasium - Wilsdruff: 10:0
Torschützen:
Weißeritzgymnasium - Klingenberg: 6:0
Torschützen:
1:0 Hannes Malinka
2:0 Johannes Laetsch
3:0 Hannes Malinka
4:0 Sebastian Hahn
5:0 Max Schleinitz
6:0 Sebastian Hahn
7:0 Max Schleinitz
8:0 Paul Fleischer
9:0 Paul Fleischer
10:0 Paul Fleischer
1:0 Hannes Malinka
2:0 Bruno Köhler
3:0 Johannes Laetsch
4:0 Max Schleinitz
5:0 Sebastian Hahn
6:0 Johannes Laetsch

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:
Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister, Bruno Köhler, Sebastian Hahn, Max Schleinitz, Lukas Martin, Florian Müller, Hannes Malinka, Tim Riedel, Tom Banjamin Hahn, Johannes Laetsch, Gerrit Rasch, Paul Fleischer, Lukas Schmidt, Lukas Berthold

Welge

Fußballmannschaft Jungen WK II scheitern in der Vorrunde

Am 25.08.2009 verloren unsere Jungen beide Vorrundenspiele gegen die beiden Mittelschulen Waldblick und Klingenberg. Unser Abwehrspieler waren gegen die schnellen Angreifer der Waldblick-Schule zu langsam und wurden immer wieder überlaufen.
So bekamen wir 5 Gegentore und verloren das Spiel mit 1:5.
Gegen die MS Klingenberg verlief das Spiel ähnlich und wir verloren mit 1:3.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK II:
Lukas Teichmann, Marc Straßberger, Paul Müller, Nico König, Moritz v.d. Mühlen, Sebastian Handke, Paul Szuppa, Duc Hong Bui, Christian Mielke, Max Tölle, Ludwig Burmeister, Max Tinschert, Minh Vu Duc, Max Siering.

Welge

Ergebnisliste Badfest 2008 / 2009

Schwimmen Volleyball Fußball Gesamtwertung
8/1
8/2
8/3
8/4
8/5
3.
3.
1.
4.
2.
5.
1.
3.
4.
2.
5.
4.
1.
2.
3.
5. Platz
3. Platz
1. Platz
4. Platz
2. Platz
9/1
9/2
9/3
9/4
3.
2.
1.
4.
3.
4.
1.
2.
1.
3.
4.
2.
2. Platz
4. Platz
1. Platz
3. Platz
10/1
10/2
10/3
10/4
1.
2.
4.
3.
3.
2.
4.
1.
1.
4.
3.
2.
1. Platz
3. Platz
4. Platz
2. Platz


Welge

Übersicht Wettkämpfe Jugend trainiert für Olympia 2008/2009

Sportart WK m/w Kreisfinale Regionalfinale Landesfinale
Fußball
Fußball
II m
III m
1. Platz
1. Platz
4. Platz
3. Platz
Volleyball IV w 1. Platz 2. Platz
Leichtathletik
Leichtathletik
Leichtathletik
Leichtathletik
IV w
IV m
III m
II m
1. Platz
2. Platz
1. Platz
2. Platz
2. Platz

5. Platz
Schwimmen
Schwimmen
II w
II m
1. Platz
1. Platz
1. Platz
3. Platz
Tischtennis II m 1. Platz 3. Platz
Golf II m w 2. Platz
Beachvolleyball I m w 1. Platz

Welge

Schwimmen Landesfinale WK II Jungen und Mädchen

Am 14. Mai fuhren wir Mädchen und Jungen der WKII mit dem Zug nach Leipzig zum Landesfinale von " Jugend trainiert für Olympia - Schwimmen". Zwar mussten wir uns schon um 6.00 Uhr in Deuben treffen, dafür konnten wir aber im Zug noch ein wenig schlafen. In Leipzig angekommen, suchten wir erst mal eine Straßenbahn, die uns zu Schwimmhalle brachte. Als wir endlich in der Halle angekommen waren und uns eingeschwommen hatten, ging es los. Wir Mädchen (Pia Gerstner, Desiree Stenzel, Vanessa Kern, Maxi Ulrich und Bianca Zosel) erhielten mit einer Gesamtzeit von 07:02,83 mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz und gewannen jeder eine Sporttasche. Die Jungen (Richard Claußnitzer, Tom Gerstner, Christian Fritzsche und Clemens Skarabis) schafften mit der Gesamtzeit von 06:35,85 nur den dritten Platz, obwohl sie nur 13 Sekunden Abstand zum Erstplatzierten hatten.
So ging es mit einem Pokal in der Tasche, neun erschöpften Sportlern und einem glücklichen Herr Helm wieder nach Freital.

Bianca Zosel 9/3

Golf Wettkampfklasse II

Am 08.06.2009 erzielten folgende Schüler im Landesfinale in Possendorf im Golf nach einer guten Leistung einen 2. Platz:

Adrian Trutschler (8.2)
Julian Kleinheisterkamp (8.3)
Nicolas Trutschler (10.1)
Luisa Schnier (10.3)
Welge

Zwei Leichtathletikmannschaften mit unterschiedlichem Erfolg im Regionalfinale

Für das Regionalfinale am 04.06.09 in Dresden haben sich die Mädchen in der Wettkampfklasse IV und die Jungen in der Wettkampfklasse III qualifiziert. Während die Mädchen in Bestbesetzung antreten konnten, mussten die Jungen 3 Leistungsträger kurzfristig ersetzen.

Die Mädchen belegten nach guter Mannschaftsleistung den 2. Platz und waren nur knapp dem Städtischen Gymnasium Riesa unterlegen. Alle konnten an ihre guten Leistungen des Kreisfinales anknüpfen.

Teilnehmer der WK IV Mädchen:
Sarah Berger 6/5
Michele Gläser 6/1
Alina Kahle 7/1
Blanka Knop 6/2
Julia Liebhold 6/2
Lisa Prenzel 6/2
Julia Winkler 6/3
Lina Wolfram 6/3
Luise Zimmermann 7/1
Cindy Schreiber 6/5

Damit die Jungen-Mannschaft gewertet werden konnte, mussten einige Jungen in Disziplinen antreten, in denen sie nicht so stark waren. So erreichten sie immerhin noch einen 5. Platz.

Teilnehmer der WK III Jungen:
Moritz Gruhl 8/3
Gregor Petrenz 8/2
Nick Meining 8/1
Christian Mielke 8/1
Georg Nicolai 8/2
Stefan Baumann 8/5
Richard Schütze 8/5
Robert Scharf 8/1

Welge

Leichtathletik-Mannschaften der Jungen im Kreisfinale erfolgreich

Am 14.05.09 fand in Freital das Kreisfinale der Jungen in den verschiedenen Altersklassen in der Leichtathletik statt. In der WK IV und in der WK II erreichten die Mannschaften jeweils zweite Plätze.
In der WK III wurde sogar der erste Platz belegt. Diese Mannschaft hat sich somit für das Regionalfinale am 04.06.09 in Dresden qualifiziert.

In allen Altersklassen wurden in einigen Disziplinen sehr gute Leistungen erzielt.

WK IV: WK III: WK II:

Weitere Teilnehmer der WK IV:

Alexander Doebe 5/4
Sebastian Löwe 6/3
Florian Müller 5/4
Markus Münnich 6/1
Willi Suschke 6/5
Sören Thomanek 5/4

Weitere Teilnehmer der WK II:

Lukas Czekalla 9/4
Brian Engelmann 10/2
Jan Gilak 9/4
Alexander Lehmann 10/4
Thanh Tien Nguyen 9/4
Florian Quosdorf 10/2
Felix Winkler 9/4

Weitere Teilnehmer der WK III

Moritz Gruhl 8/3
Gregor Petrenz 8/2
Paul Szuppa 8/2
Julian Kleinheisterkamp 8/1
Georg Nicolai 8/2
Bob Hoffmann 6/1

Welge

Leichtathletik-Mannschaft der Mädchen belegt im Kreisfinale den 1. Platz

Die Mädchen der WK IV waren am 15.05.09 ebenfalls sehr erfolgreich. Mit großem Abstand belegte die Mannschaft in der Gesamtwertung der einzelnen Disziplinen den ersten Platz. De Mädchen haben sich somit auch für das Regionalfinale am 04.06.09 qualifiziert.

Die Leichtathletik-Mannschaft besteht aus folgenden Mädchen:

Sarah Berger 6/5
Michele Gläser 6/1
Alina Kahle 7/1
Blanka Knop 6/2
Julia Liebhold 6/2
Lisa Prenzel 6/2
Julia Winkler 6/3
Lina Wolfram 6/3
Luise Zimmermann 7/1
50m
Hochsprung
50m 7,59s
800m, Weitsprung
50m, Ballwurf
800m, Weitsprung
800m
Hochsprung, Ballwurf
Hochsprung 1,40m, Weitsprung 4,48m, Ballwurf 41,50m

Welge

Fußballmannschaft Jungen WK III belegt im Regionalfinale den 3. Platz

Am 12.05.09 fand das Regionalfinale der WK III in Dresden statt. Fünf Mannschaften haben sich für diesen Wettbewerb qualifiziert. Unsere Jungen spielten zunächst gegen das Gymnasium Klotzsche und dann gegen das Herder-Gymnasium Pirna. In beiden Spielen war das Weißeritzgymnasium die spielerisch bessere Mannschaft. Trotzdem erreichte sie jeweils nur ein 0:0.
Gegen die Mittelschule Radebeul erspielten wir zahlreiche Torchancen, erzielten aber wieder kein Tor. In der letzten Minute kam der Gegner ein Mal vor unser Tor und erzielten das Siegtor. Im letzten Spiel gegen die Mittelschule Stauchitz gewann das Weißeritzgymnasium mit 2:0. Einziger Torschütze in diesem Turnier war Daniel Schwarze (das zweite Tor war ein Eigentor). Unsere Jungenwaren in allen Spielen die technisch bessere Mannschaft. Sie haben kaum Torchancen des Gegners zugelassen, viele Torchancen herausgespielt, aber in drei Spielen kein Tor geschossen. So musste unsere Mannschaft noch mit dem 3. Platz zufrieden sein, auch wenn eine bessere Platzierung aufgrund des spielerischen Potenzials möglich gewesen wäre.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:

Lukas Teichmann, Marc Straßberger, Paul Müller, Robin Hanke, Sebastian Hahn, Bruno Köhler, David Roßberg, Daniel Schwarze, Moritz v.d. Mühlen, Sebastian Handke, Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister, Nico König, Roman Dorniok.

Welge

"Jugend trainiert für Olympia" - Volleyball

Silber beim Regionalfinale für die Mädchen der WK IV
Am 12. März fand in unserer Turnhalle das Regionalfinale für die Mädchen der WK IV statt. Angetreten waren die Sieger der jeweiligen Vorrunden aus den Regionen Weißeritzkreis, Riesa/Großenhain, Dresden, Pirna und Meißen. Die Mädchen unserer Schule hatten sich bereits im Dezember qualifiziert. Nach einer Niederlage im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger von der Mittelschule Triebischtal und einem souveränen Sieg gegen die Stolpener Mädchen kam es schließlich zum Spiel um Platz zwei. Obwohl um jeden Ball gekämpft wurde, ging der Satz mit 28:30 verloren. Aber Aufgeben galt nicht! Eine weitere Steigerung und die stärkeren Nerven führten schließlich dazu, dass die beiden nächsten Sätze doch noch gewonnen wurden. Geschafft und glücklich nahmen die Mädchen zur Siegerehrung die Silbermedaille in Empfang. Sarah Stölzer wurde als beste Spielerin des Turniers mit einem Pokal ausgezeichnet.

S. Pelz

Fußballmannschaft Jungen WK III erreicht das Regionalfinale

Die Fußballmannschaft der WK III spielte am 30.04.09 im Kreisfinale in Dippoldiswalde gegen die Mittelschule Schmiedeberg. Da nur 2 Mannschaften im Kreisfinale spielten, wurde die Spielzeit auf 2 mal 35 Minuten verlängert. Gleich zu Beginn dominierte unsere Mannschaft. So fielen auch schon recht frühzeitig die ersten Tore. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer einseitiger. Die Mannschaft spielte nur in der gegnerischen Hälfte und ließ keine Angriffe zu. Die Mannschaft spielte kombinationssicher und erzielte nach guten Vorlagen schöne Tore. Neben den Torschützen ist auch Bruno Köhler in diesem Spiel hervorzuheben, der im Mittelfeld das Spiel lenkte und immer wieder mit guten Pässen die Stürmer angespielt hat.

1:0 Sebastian Handke 8:0 Daniel Schwarze
2:0 Dominik Fritzsche 9:0 Sebastian Hahn
3:0 Dominik Fritzsche 10:0 Daniel Schwarze
4:0 Moritz v.d. Mühlen 11:0 Moritz v.d. Mühlen
5:0 Marc Straßberger 12:0 Marc Straßberger
6:0 Marc Straßberger 13:0 Moritz v.d. Mühlen
7:0 Daniel Schwarze 14:0 Robin Hanke

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:

Lukas Teichmann, Marc Straßberger, Paul Müller, Robin Hanke, Sebastian Hahn, Bruno Köhler, David Roßberg, Daniel Schwarze, Moritz v.d. Mühlen, Sebastian Handke, Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister.

Welge

Fußballmannschaft Jungen WK II erreicht das Kreisfinale

Am 11.09.2008 gewann die Fußballmannschaft der WK II in der Vorrunde (Ju-gend trainiert für Olympia) zwei Spiele und qualifizierte sich somit für das Kreisfinale am 25.09.2008. Im ersten Spiel gegen die Mittelschule Klingenberg sah es in der ersten Halbzeit nicht nach einem Sieg aus. Viele Abwehrfehler und Probleme im Spielaufbau führten zu zahlreichen Torchancen des Gegners, die er aber nicht nutzen konnte. In der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr umgestellt und mit Marcel Hofmann als Abwehrchef ließen die Jungen kaum Torschussmöglichkeiten des Gegners zu. Im offensiven Bereich spielten sie nun viel besser und so kamen sie zu meh-reren Torchancen. Das 1:0 erzielte Moritz Gruhl. Mario Rühle schoss kurz vor Schluss mit einem schönen Fernschuss noch das 2:0. Im gleich anschließenden zweiten Spiel gegen die Mittelschule aus Wilsdruff beherrschte unsere Mannschaft den Gegner von Beginn an. So fiel nach einigen Minuten das erste Tor von Moritz Gruhl. Weitere Tore folgten von Paul Szuppa, Marcel Hofmann und Thomas Stosic, so dass das Ergebnis mit 4:0 recht deutlich ausfiel.

Die Mannschaft zeigte in der Vorrunde insgesamt eine gute Leistung. Dadurch, dass die Jungen noch nicht in dieser Aufstellung zusammengespielt hatten, brauchten sie im ersten Spiel noch Zeit, sich einzuspielen. Dies gelang im zwei-ten Spiel wesentlich besser. So brachte z. B. Lucas Gruhl mit einigen schönen Steilpässen den Gegner oft in Bedrängnis.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK II:
Robert Scharf, Paul Szuppa, Christian Mielke, Duc Hang Bui, Moritz Gruhl, Philipp Blaßfeld, Lukas Czekalla, Mario Rühle, Lucas Gruhl, Marcel Hofmann, Thanh Nguyen, Tobias Walter, Tom Saske, Thomas Stosic, Franz Oeppert.

Fußballmannschaft Jungen WK II erreicht das Regionalfinale

Am 25.09.2008 gewann die Fußballmannschaft der WK II im Kreisfinale (Jugend trainiert für Olympia) gegen die Mittelschule aus Schmiedeberg mit 4:0. Die Mannschaft, die aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle auf drei Positionen verändert werden musste, beherrschte von Anfang an den Gegner. Das erste Tor erzielte Moritz Gruhl bereits nach wenigen Sekunden. Danach wurden einige klare Tormöglichkeiten vergeben, darunter waren auch zwei Lattentreffer. Am Ende der ersten Spielhälfte und in der zweiten Halbzeit fielen dann die weiteren Tore. Torschützen waren: Thanh Nguyen, Lukas Gruhl und Thomas Stosic. Am Donnerstag, den 09.10.2008 findet das Regionalfinale in Dresden statt.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK II:

Robert Scharf, Paul Szuppa, Christian Mielke, Bui Hong Duc , Moritz Gruhl, Ludwig Burmeister, Lukas Czekalla, Lucas Gruhl, Dirk Schütze, Thanh Nguyen, Max Tinshert, Tom Saske, Thomas Stosic, Franz Oeppert, Max Siering.

Welge

Fußballmannschaft Jungen WK II erreicht den 4. Platz im Regionalfinale

Am 09.10.2008 spielten die Jungen des Weißeritzgymnasiums im Regionalfinale (Jugend trainiert für Olympia) in Dresden.

Im ersten Spiel trafen sie gleich auf den späteren Turniersieger. Gegen die 9. Mittelschule Dresden, mit zahlreichen Spielern von Dynamo Dresden, verloren die Jungen mit 3:0. In der ersten Halbzeit hielten sie das Spiel lange Zeit offen und hatten auch Torchancen. Aber in der zweiten Halbzeit trafen die großgewachsenen Stürmer aus Dresden, so dass unsere Mannschaft das Spiel dann doch noch klar verlor. Gegen Strehla und Radeburg verlor die Mannschaft jeweils knapp mit 1:0.

Die Spieler von Strehla spielten insbesondere zum Schluss sehr unfair, was der Schiedsrichter nicht unterbunden hat. So war der Sieg nicht ganz verdient. Gegen die Mannschaft von Radeburg spielten unsere Jungen zu planlos mit langen Pässen nach vorne, die oft nicht angekommen sind. Das Mittelfeld störte nicht konsequent die Gegenspieler an der Mittellinie und konnte in der Offensive nur wenig gute Angriffe einleiten. So hatten wir wenige Torchancen und die Abwehrspieler waren oft mit ständigen Angriffen der Gegner überfordert.

Im letzten Spiel erzielte unsere Mannschaft die ersten Tore. Die ersten beiden Tore schoss jeweils Thomas Stosic. Das 3:0 erzielte dann Moritz Gruhl. In diesem Spiel wurde enger gedeckt und nach vorne mit genauen Pässen über die Außenspieler viele Torchancen erspielt. Neben den drei Toren hatte Thanh Nguyen noch drei weitere hundertprozentige Tormöglichkeiten.

Mit drei Niederlagen und einem Sieg erreichte das Weißeritzgymnasium den undankbaren 4. Platz. Die ersten drei Mannschaften waren nicht viel besser. Aber folgende Gründe waren für das nicht ganz so erfolgreiche Abschneiden verantwortlich. Einige unserer Spieler im Mittelfeld waren nicht in Bestform. Sie haben die Stürmer nicht gut ins Spiel gebracht und die Abwehrspieler mit Abspielfehlern ständig unter Druck gesetzt. Die Abwehr musste für dieses Turnier neu zusammen gestellt werden (vier sehr gute Abwehrspieler konnten an diesem Turnier nicht teilnehmen). So mussten Offensivspieler in der Abwehr spielen. Aus diesen Gründen haben die Schüler das für sie bestmögliche Ergebnis bei diesem Turnier erreicht.

Teilnehmer der Mannschaft in der WK II:
Robert Scharf, Paul Szuppa, Max Tölle, Moritz Gruhl, Ludwig Burmeister, Lukas Czekalla, Mario Rühle, Dirk Schütze, Thanh Nguyen, Max Tinshert, Tom Saske, Thomas Stosic, Franz Oeppert, Max Siering.

Welge

Fußballmannschaft Jungen WK III erreicht das Kreisfinale

Am 07.10.2008 gewann die Fußballmannschaft der WK III in der Vorrunde (Jugend trainiert für Olympia) souverän zwei Spiele und qualifizierte sich somit für das Kreisfinale. Im ersten Spiel gegen die Mittelschule Klingenberg spielten die Jungen sehr konzentriert und druckvoll nah vorne. Die Tore fielen nach schönen Kombinationen. Das erste Tor schoss Ben Harrmann. Die weiteren Tore zum Endstand von 3:0 erzielten noch in der ersten Halbzeit Sebastian Hahn und Nico König. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Im zweiten Spiel gegen die Mittelschule Hainsberg war unsere Mannschaft deutlich überlegen und spielte fast nur in der gegnerischen Hälfte.

Die Torschützen waren:
1:0 Ben Harrmann
2:0 Sebastian Handke
3:0 Marc Straßberger
4:0 Moritz von der Mühlen
5:0 Ben Harrmann
6:0 Daniel Schwarze

Teilnehmer der Mannschaft in der WK III:
Lukas Teichmann, Marc Straßberger, Paul Müller, Ben Harrmann, Sebastian Hahn, Nico König, Bruno Köhler, Roman Dorniok, David Roßberg, Daniel Schwarze, Moritz v.d. Mühlen, Sebastian Handke, Tobias Frick, Dominik Fritzsche, Friedrich Burmeister.

Welge